Ceatec: Flexibles Plasma-Display vorgestellt

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Tokio – Ein nur ein Millimeter starkes, biegsames Plasma-Display wurde auf Japans Elektronikmesse Ceatec vorgestellt. Die Technologie kann um Säulen oder Pfeiler gewickelt werden, auch Bögen und runde Gewölbe sind denkbar.

Entwickelt hat das Plasma laut „Heise“-Angaben einer von Japans führenden Plasma-Display-Forschern Tsutae Shinoda. Möglich wird die Flexibilität durch einen Kniff: Anstatt das bei der Plasma-Technologie notwendige Gas in Zellen zu füllen, nutzt Shinoda dünne Röhrchen.

Shinoda hat bereits während seiner Zeit bei Fujitsu mit der Arbeit an dieser Technologie begonnen, die letzten Jahre dann mit Fördergeldern in seinem eigenen Labor Shinoda Plasma weitergeforscht. Die Displays bestehen laut Shinoda aus Grundeinheiten, die 1 x 2 Meter groß sind. Diese können jedoch auch beliebig verkleinert oder mit anderen Bausteinen zu jeder Größe zusammengesetzt werden.
 
Neben der Flexibilität sollen diese Displays vor allem durch ihren niedrigen Stromverbrauch von 200 Watt für ein 150-Zoll-Display punkten. Shinoda versicherte, dass die Technologie bald die Marktreife erreicht hat. Dies dürfte vor allem für die Werbeindustrie von Interesse sein, aber auch in vielen anderen Bereichen könnten diese flexiblen und sehr dünnen Displays ihre Anwendung finden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum