CES: Marktführer Panasonic präsentiert Plasma-Prototypen

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Der Plasma der neuen Generation soll Panasonics exzellenten Plasma-Ruf untermauern und ein deutliches Signal an die Konkurrenz senden.

So ermöglicht der neue Panasonic Plasma ein noch tieferes Schwarz, was den Kontrastwert in völlig neue Dimensionen bringen soll. Zusätzlich sollen die Farben viel kräftiger und natürlicher leuchten, sodass die derzeit schon überragende Bildqualität einmal deutlich spürbar besser wird. Bei dem Gerät handelt es sich um einen 42 Inch-Bildschirm mit Full HD. Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, hat auch Pioneer die Plasmatechnologie weiterentwickelt.

Neben dem Prototypen hat Panasonic auch die neue Plasma-Reihe auf der CES dabei. Deutlich wird, dass die Japaner weiterhin die Strategie verfolgen, großformatige Fernseher auf den Markt zu bringen. 2007 werden 50- und 58-Zoll-Geräte mit Full-HD-Technologie in die Wohnzimmer kommen. Damit soll die große Nachfrage, auf die sich Panasonic einstellt, gedeckt werden.
 
Nach eigenen Angaben sind 2006 die Plasma-Verkäufe um 138 Prozent gestiegen, für 2007 erwarten die Japaner sogar eine Verdreifachung der Verkaufszahlen und wollen 11,5 Millionen Einheiten absetzen. Um den vielfältigen Budgets und Anforderungen der Kunden entgegenkommen zu können, werden HD-Geräte von 720p bis 1080p (Full HD) produziert.
 
Alle neuen Plasma-Geräte werden von Panasonic ab sofort mit SD-Card-Slot ausgestattet, sodass die Fernseher zur Abspielstation für die Urlaubsbilder der Digitalkamera dienen. Die sieben neuen Plasmas werden im Frühjahr auf den US-Markt kommen, nur für den 50- und 58-Zoll-Full-HD müssen sich die Heimkinofans bis Sommer gedulden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert