CI Plus 1.3: Neue Funktionen – alte Probleme

52
1347
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Das CI-Plus-Konsortium hat die überarbeitete Spezifikation 1.3 der umstrittenen CI-Plus-Schnittstelle vorgelegt. Neuerungen sind unter anderem im Bereich Video on Demand und digitale Aufzeichnung berücksichtigt.

Anzeige

Die Version 1.3 soll in Neugeräten unter anderem die gleichzeitige Aufzeichnung und Wiedergabe früherer Aufnahmen mit CI-Plus-kompatiblen Set-Top-Boxen und Fernsehgeräten ermöglichen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Programmbetreiber die Archivierung nicht generell unterbinden, was beispielsweise beim Einsatz des CI-Plus-Moduls der deutschen Satellitenplattform HD Plus der Fall ist.

In den Niederlanden hatten Kunden des Kabelnetzbetreibers Ziggo laut einem Bericht des Branchendienstes „Broadband TV News“ (Mittwoch) Aufzeichnungsprobleme bei Loewe-Fernsehern mit integrierter Festplatte beklagt. Da Aufnahmen bei CI Plus verschlüsselt auf dem Datenträger abgelegt werden, scheitert die spätere Wiedergabe bei zwischenzeitlich durchgeführten Schlüsseländerungen, die viele Anbieter regelmäßig vornehmen. Auch dieses Problem soll in der neuen Spezifikation der Schnittstelle behoben werden.

Die interaktive MHEG-Allianz Impala begrüßte darüber hinaus die deutliche Erweiterung der hochauflösenden MHEG-Unterstützung. Das ermögliche den Anbietern die Gestaltung deutlich hochwertigerer Benutzeroberflächen für interaktive CI-Plus-Anwendungen wie Video-on-Demand, teilte der Verband am Mittwoch mit. Auch Programmführer würden von den zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten deutlich profitieren, hieß es.
 

Eine Nachrüstung älterer CI-Plus-Modelle auf die neue Version soll dem Dienst zufolge weder per Hardware- noch per Software-Update möglich sein. Damit profitieren erst Käufer künftiger TV- und Boxengenerationen, die werksseitig mit CI Plus 1.3 ausgerüstet sind, von den Änderungen.
 
Die vollständigen Spezifikationen und Erweiterungen für CI Plus 1.3 stehen im Internet als PDF-Dokumente bereit. Anders als vielfach in Medienberichten dargestellt, handelt es sich bei CI Plus nicht um einen offiziell anerkannten Industriestandard (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

52 Kommentare im Forum

  1. AW: CI Plus 1.3: Neue Funktionen - alte Probleme Wäre ja auch ein Wunder gewesen! Von der angestrebten Standardisierung von CI+ in DVB hört man auch nichts mehr....
  2. AW: CI Plus 1.3: Neue Funktionen - alte Probleme Übersetzung: Die CI-Plus-Mafia hat die trickreichere Gängelungsspezifikation 1.3 der gehassten CI-Plus-Schnittstelle vorgelegt. Neue Gängelungen und Restriktionen sind unter anderem im Bereich Video on Demand und digitale Aufzeichnung berücksichtigt. Die uninformierten Neukunden werden den Fehler, sich Ci+ zuzulegen, nur einmal machen. Irgendwann hat das Ganze daher ein Ende. Aber alle Achtung wie lange die Ci+ Mafia durchhält. Hier mal ein bisschen konstruktive Kritik in Stichpunkten (Wann wäre ich mit CI+ einverstanden?): - Jugendschutz deaktivierbar - CI+ Modul frei verkäuflich ohne Aktivierungsgebühr oder HaaS (Hardware as a Service mit Abzocke als Monatsmiete) - Keine Sperrfunktion für richtige CI-Module (egal ob die Funktion genutzt wird oder nicht) - Keine Aufnahme-/Timeshiftsperre oder Restriktionen für interne PVRs (externes Auslesen verhindern: ok) Das ist dann aber eher Version 2.0, da es ja nicht mehr mit der Version 1.2 kompatibel ist. Ich wäre hier verwirrt. 1.3 als Version ist (absichtliche?) Verar...e.
Alle Kommentare 52 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum