Cinergy 2400i DT: DVB-T-Karte und Festplattenrekorder in einem

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nettetal – Die zwei DVB-T-Tuner auf einer PC-Einsteckkarte ermöglichen es dem PC-Nutzer, sein TV-Programm zeitlich versetzt zu schauen und Sendungen aufzunehmen.

Die neue Karte ist dabei für die PCI Express-Schnittstelle gebaut. Über sie empfängt man das digitale terrestrische Fernsehen wie bisher per Antenne. Weil das Signal bei der Cinergy 2400i DT intern auf die beiden Tuner verteilt wird, reicht ein einziges Anschlusskabel.

In Verbindung mit der Windows XP Media Center Edition oder der hauseigenen TV-Software TerraTec Home Cinema (THC) können alle Funktionen genutzt werden. Mit der THC-Software wird der Rechner zu einem Videorekorder mit manueller oder gesteuerter Aufnahme (sogar per Internet oder Handy).
 
Weiterhin bietet die Software laut Herstellerangaben eine komfortable Sender- und Favoritenverwaltung, elektronischer Programmführer (EPG), zeitversetztes Fernsehen (Timeshifting), automatische Aufwachen aus dem Standby oder Ruhezustand und einblendbare Untertitel (Teletext und DVB).
 
Die Cinergy 2400i DT wird mit einer Fernbedienung ausgeliefert und kostet 109 Euro unverbindliche Preisempfehlung (UVP). [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert