DEV auf der Anga Cable 2006

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

DEV bietet jetzt Neuentwicklungen für die Übertragung von HF Signalen über größere Distanzen von bis zu 20 km zwischen Antenne und dem Geräteraum einer Satellitenbodenstation oder Kabelkopfstation.

Dabei muss der Kunde keinen Verlust der Signalqualität hinnehmen. Die ganze Produktpalette stellt der DEV auf der Anga Cable, Stand H7 in der Halle 10.2 vor.

Das System DEV 7000 besteht aus dem DEV 7103, ein Chassis, in dem die Stromversorgung, die Einschübe für die Übertragungs- und Empfänger-Module sowie die CPU (mit Ethernet Interface) untergebracht sind. Über die CPU kann das System an ein Monitoring & Control System angeschlossen werden, das alle relevanten Status-Informationen auslesen kann. Bis zu 12 optische Sender oder bis zu 16 optische Empfänger in 50 oder 75 Ohm passen in das kompakte 3 HE Chassis DEV 7103. Innerhalb des Gerätes können die Übertragungs- und Empfänger-Module beliebig gemischt werden.
 
Auch die neu entwickelte aktive optische Fernspeiseweiche DEV 8125 dient dem verlustfreien Transport von L-Band Signalen über größere Distanzen. Die zweikanalige Fernspeiseweiche wandelt das elektrische Ausgangssignal zum Weitertransport in ein analoges optisches Signal um und überwacht darüberhinaus den Speisestrom zum LNB. Die integrierte RF Sensing Funktion misst und überwacht den Signalpegel daraufhin, ob er den individuell eingestellten Schwellwert unterschreitet und löst einen Alarm aus, wenn dies der Fall ist.
 
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert