DEV: Neue Produkte im Bereich HF-Signalübertragung

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Rosbach v. d. Höhe – Auf der Anga Cable präsentiert sich das Unternehmen DEV Systemtechnik in Halle 14.2 auf dem Stand H8 mit Neuentwicklungen im Bereich Hochfrequenz-Signalübertragung.

Der DEV 1520 L-Band Sensing Switch hilft Kabelkopfstationen durch seine integrierten HF-Detektoren, maximale Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Denn er misst und überwacht den Signalpegel daraufhin, ob er den individuell eingestellten Schwellwert unterschreitet. Falls der Signalpegel des Eingangssignals unter den eingestellten Schwellwert fällt, wird ein Alarm ausgelöst. Bei aktivierter Umschaltautomatik wird sofort auf den Redundanzeingang umgeschaltet. Der Schalter ist als vier-, acht-, zwölf und
sechszehn-Kanal Version lieferbar.
 
Auch DEVs variables Schaltsystem, der DEV 1951 Redundanzschalter, kann auf Wunsch mit einer oder zwei Sensing Switch Karten ausgestattet werden, die die Signalpegel auf beiden Eingangskanälen misst und überwacht. Der DEV 1951 sorgt im Defektfall einer Signalquelle – analog oder digital – dafür, dass
sofort auf das intakte Redundanzgerät umgeschaltet wird.

Auf dem DEV Stand wird außerdem DEVs neuer Multiplexer DEV 1258 zu sehen sein, der als Redundanzschalter für Receiver einsetzbar ist. Der 8:1 Multiplexer ist ebenfalls mit der Pegel-Überwachungsfunktion ausgestattet. Darüberhinaus kann der Nutzer aus 2 verschiedenen Remote-Betriebsarten wählen, wie die Schaltung erfolgen soll.
 
Alle drei Geräte sind sowohl über RS 232 als auch über Ethernet (SNMP) steuerbar. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert