[DF 10/11] Hybrid-Fernsehen: HbbTV startet durch

3
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal den Videotext genutzt? Ja, auch der moderne Flachbild-TV bietet auf seiner Fernbedienung die berühmte „Text“-Taste. Der Videotext und die zugehörigen vier Farbtasten vom später eingeführten TOP-Text-System fanden schon Anfang der 1980er Jahre ihren Weg in die Haushalte der Fernsehkonsumenten.

Anzeige

Doch im Gegensatz zu den vier bunten Knöpfen, die schon längst für zahlreiche Zusatzfunktionen bei der Bedienung der zeitgemäßen HD-Receiver genutzt werden, kommt der Videotext nach wie vor so auf den Bildschirm, wie er einstmals erfunden wurde: mit 25 Zeilen à 40 Zeichen in „Space Invaders“-Optik.
 
Einstmals als sinnvolle Ergänzung unter Nutzung der Austastlücke bei der analogen PAL-Übertragung erfunden, scheint Videotext – ganz im Gegensatz zu seinem interaktiven Bruder Bildschirmtext (BTX) – die Weiterentwicklung in das moderne Internetzeitalter schlichtweg verschlafen zu haben. Reichlich Argumente also, sich in Zeiten hochauflösender Fernsehprogramme Gedanken über eine Rundumerneuerung des angestaubten Informationsdienstes zu machen.
 
Neben vielen nicht so erfolgreichen Versuchen einer Neugestaltung kristallisiert sich inzwischen Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV) als erfolgversprechender Nachfolger für den klassischen Videotext heraus.

Zwar handelt es sich bei Videotext 2.0 nur um einen Kunstbegriff, dennoch umschreibt dieser den neuen Dienst wohl am ehesten. HbbTV wurde als Standard von einem breiten paneuropäischen Konsortium – unter anderem bestehend aus den Sendern Canal Plus, France Television und TF 1, dem Satellitenbetreiber SES Astra, dem Institut für Rundfunktechnik sowie den Software-Unternehmen ANT und OpenTV — Ende 2009 in der Version 1.1.1 verabschiedet.
 
Mehr über HbbTV lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins DIGITAL FERNSEHEN-Ausgabe 10/2011. Das Heft ist ab sofort im Zeitschriftenhandel, im Online-Shop und auch im Abonnement erhältlich.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF 10/11] Hybrid-Fernsehen: HbbTV startet durch Hand aufs Herz: Ich benutze ihn nach wie vor fast jeden Tag. Er ist zwar schon verstaubt, aber ich kann alles schnell nachlesen.
  2. AW: [DF 10/11] Hybrid-Fernsehen: HbbTV startet durch Achja die gute alte Videotexttaste gibt es ja auch noch das habe ich ja schon fast vergessen . Ich nutze hbbtv seit fast 2 Jahren und möchte es in seinem ganzen Umfang nicht mehr missen .
  3. AW: [DF 10/11] Hybrid-Fernsehen: HbbTV startet durch Ich nutze den VT vor allem dann, wenn die EPG-Infos zu einem Film zu verstümmelt und nixsagend sind, weil der Datentypist wieder mal keine Lust hatte, die Infos per Copy&Paste aus dem VT-Redaktionssystem in das EPG-System zu übernehmen. HbbTV oder SmartTV kann mein Receiver leider nicht.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum