[DF 5/13] Sky Go jetzt mit weiteren Features

18
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Im April 2011 startete Sky in Deutschland den Interaktiven Dienst Sky Go und öffnete Abonnenten damit einen neuen und bislang unbekannten Weg, die Inhalte des Pay-TV-Anbieters auch fernab des heimischen TV-Gerätes zu genießen. Seitdem erweitert und verbessert Sky eigentlich permanent diesen innovativen Dienst. Neben Sport, Serien und Filmen kommen inzwischen auch die jüngeren Pay-TV-Zuschauer mit Sky Go Kids auf ihre Kosten.

Mobile Nutzung
 
Sky Go bietet dabei zahlreiche Inhalte auf Abruf zur Nutzung auf mobilen Endgeräten wie iPhone, iPad oder Notebook aber auch der Spielkonsole Xbox 360 oder dem PC zur Verfügung. Im März dieses Jahres nun hat der Münchener Pay-TV-Anbieter erneut den Funktionsumfang von Sky Go deutlich erweitert.
 
Diesmal jedoch geht es nicht um neue Sparten oder mehr Inhalte, sondern die Integration des hauseigenen EPG’s über den Abrufdienst. Bislang kamen Abonnenten nur auf den zertifizierten Boxen in den Genuss der „Sky Guide“ getauften elektronischen Bildschirmzeitung. Hier lassen sich Hintergrundinfos zum laufenden und kommenden Programm aller im Paket vertretenen Sender abrufen.
 
EPG über Sky Go
 
Über Sky Go kann nun ebenfalls der Sky Guide abgerufen werden. Beim iPad beispielsweise steht der EPG über einen eigenen Reiter zum Abruf bereit. Aufgrund des kleineren Displays beim iPhone hingegen verbirgt sich diese neue und nützliche Funktion unter dem Menüpunkt „Mehr“. Ruft man den Sky Guide auf, erscheint eine Übersicht der Sendungen in einer Timeline. Das Bewegen in dieser Timeline erfolgt wie bei der Benutzung von Touch-Geräten gewohnt per Fingerzeig.

Interessiert sich der Nutzer für eine Sendung, so lässt sich durch einen Fingertipp die Sendungsbeschreibung direkt aufrufen. Hier erwarten die Nutzer gleich zwei außergewöhnliche Funktionen: schon beim ersten Aufruf der Detailinformationen fällt der im Stiel des Anytime-Receivers gestaltete Record-Button auf. Drückt man diesen, wird aus der Ferne automatisch eine Aufnahmeprogrammierung vorgenommen. Ganz konkret übermittelt die App hiermit die Programmierung direkt an den Receiver. Dies geschieht als weitere Besonderheit nicht über das Netzwerk, sondern direkt via Satellit. Ein Anschluss des Empfangsgerätes an das Internet ist somit nicht erforderlich.
 
Was Sky beim Hauseigenen Dienst Sky Go sonst noch optimiert hat lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN 05/2013, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Online-Shop und im Abo erhältlich ist. 
 
NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Im Schnupperabo erhalten sie sogar 3 Ausgaben zum Preis von 2! Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 05/13 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF 5/13] Sky Go jetzt mit weiteren Features Bin auf den Start der neuen BuLi-Saison gespannt!
  2. AW: [DF 5/13] Sky Go jetzt mit weiteren Features So lange es nicht mit Android funktioniert, schließen sie die Mehrheit der Handynutzer aus. Was nützen mir mehr Möglichkeiten, wenn ich es nicht nutzen kann?
  3. AW: [DF 5/13] Sky Go jetzt mit weiteren Features Naja, ganz ausgeschlossen werdet Ihr nicht. Denn es gibt immer noch die Möglichkeit Sky Go über PC/Mac mobil zu empfangen.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum