[DF 5/13] TV-Genuss ohne Werbeunterbrechung

2
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Für Webbrowser gibt es etliche Anwendungen, um störende Internetwerbung auszublenden. Beim Fernsehprogramm stellt sich das schon etwas schwieriger dar. Doch mit einigen Tricks und Hilfsmitteln können auch Sie ganz einfach TV-Werbeblöcke ein Schnippchen schlagen.

Etliche Studien zur Fernsehnutzung haben bereits bewiesen, dass Zuschauer ohne weiteres auf TV-Werbung verzichten können. Von zwei Drittel der Fernsehnutzer wird Werbung als lästig und störend empfunden, wie eine europaweite Studie der TNS Infratest 2010 in Erfahrung gebracht hat. Bei einer früheren Untersuchung aus dem Jahr 2007 von IBM und der Universität Bonn gaben sogar 71 Prozent der Befragten an, dass sie TV-Werbung am liebsten überspringen würden.
 
Doch ständiges Hin- und Herzappen wird mit der Zeit auch anstrengend. Viel bequemer wäre es doch, wenn der Digitalempfänger selbstständig bei einer Werbeunterbrechung auf den nächsten Kanal springen könnte. Genau diese Funktion verspricht die Android-Box Fernsehfee, deren Marktstart in den Startlöchern steht. Doch auch schon jetzt ist es möglich mit kleinen Handgriffen und zusätzlichen Werkzeugen der Werbung den Gar auszumachen und dem werbefreien TV-Genuss zu frönen.
 
Die wohl am häufigsten angewandte Methode, um Werbeinseln während eines gemütlichen Fernsehabends zu umgehen, ist die Nutzung der Timeshift-Funktion des PVR-Receivers. PVRs (Personal Video Recorder) ermöglichen das Aufzeichnen von Sendungen sowie zeitversetztes Fernsehen – entweder dank einer fest eingebauten Festplatte oder durch den Anschluss eines externen USB-Datenträgers.

Minutenlange Werbeblöcke, die immer dann kommen, wenn es gerade spannend wird, können mit Timeshift kinderleicht umgangen werden, indem beispielsweise Spielfilme auf RTL & Co zu Beginn pausiert werden und dann gezielt etwa um die Zeit der geschätzten Summe an einzelnen Werbezeiten verspätet auf Play gedrückt wird.
 
So sieht man im Idealfall zum Filmende das Programm wieder in Echtzeit, da die Werbeblöcke durch Vorspulen von etwa 7 Minuten auf 10 Sekunden minimiert werden. Übrigens kann man dank Timeshift selbst bestimmen, wann man während des Films aufs stille Örtchen verschwinden oder mal eben zwischendurch einen Telefonanruf tätigen möchte.
 
In der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN 05/2013, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Online-Shop und im Abo erhältlich ist, verraten wir Ihnen zudem alle interessanten Details zum integrierten Werbeblocker der Fernsehfee sowie nützliche Funktionen am Receiver und PC, mit denen Sie nachträglich Werbung herausschneiden oder überspringen können.
 
NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Im Schnupperabo erhalten sie sogar 3 Ausgaben zum Preis von 2! Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 05/13 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF 5/13] TV-Genuss ohne Werbeunterbrechung Jetzt fehlt noch etwas gegen die nervigen Einblendungen ins laufende Programm!
  2. AW: [DF 5/13] TV-Genuss ohne Werbeunterbrechung Das geht mir auch auf dem Senkel . Ich könnte jedesmal ausrasten .
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum