DF-Umfrage: Kanallistenregulation auf Empfangsgeräten?

2
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Landesmedienanstalten sprechen sich dafür aus, dass auch die Kanallisten der heimischen Fernseh-Empfangsgeräte einer einheitlichen Regulierung unterliegen sollten. Im DF-Forum sorgte dieses Statement für hitzige Diskussionen. Unsere Umfrage zum Thema zeigt überdeutlich, was die DIGITAL FERNSEHEN-Leser von einer einheitlichen Kanallisten-Norm halten.

Kurz vor dem Start des neuen Jahres überraschte die Landesanstalt für Kommunikation  (LFK) mit einem Statement zur Kanallistensortierung auf Set-Top-Boxen und TV-Geräten: Damit kleinere und unbekannte Sender nicht diskriminiert werden, sollten auch die Kanallisten auf den Empfangsgeräten durch die Landesmedienanstalten reguliert werden – Eine Position, die bei einem Großteil der DIGITAL FERNSEHEN-Leser auf Ablehnung stößt, wie unsere aktuelle Umfrage zeigte.

Die absolute Mehrheit der Leser stimmte ganz entschieden mit „nein“ ab, weil sie sich gerne ihre Autonomie erhalten würde. Satte 69,1 Prozent würden die Reihenfolge der angezeigten Sender lieber selber bestimmen.
 
Lediglich 4,2 Prozent der Befragten würden einer Regulation durch die Medienaufsicht zustimmen, weil sie dies als gute Möglichkeit sehen, neue und interessante Sender kennenzulernen. Könnte die Reihenfolge der Sender weiterhin durch den Nutzer festgelegt werden, würden immerhin 13 Prozent eine einheitliche Kanallisten-Norm begrüßen. Im Gesamtergebnis stimmten somit lediglich 17,2 Prozent der Verbraucher mit einem eindeutigen „Ja“.
 
Der bürokratische Aufwand, der durch die Regulation der Listen entstehen würde, ist den meisten DF-Lesern egal. Nur 8,4 Prozent stimmten dagegen, weil sich bei der geforderten Regulation Behördenaufwand und Nutzen nicht decken würden. So richtig zufrieden mit dem Ist-Zustand zeigten sich unsere Leser jedoch auch nicht. Ein verschwindend geringer Prozentsatz von 2,7 der Leser waren der Meinung, dass die derzeitigen Kanallisten gut so sind, wie sie sind. 2,6 Prozent der Befragten hielten sich mit ihrer Stimme zurück, da ihnen das Thema gleichgültig war.
 
In unserer aktuellen Umfrage wollen wir von Ihnen wissen, welchen Abo-Video-on-Demand-Dienst Sie nutzen?Umfrage der Woche – Alle Beiträge im Überblick
[kh]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. In einigen Ländern ist das bei Pay Tv gang und gebe das die Kanallisten fest vorgegeben sind. Oftmals kann man erst ab Kanalplatz 100 seine eigene Reihenfolge festlegen. Zumindest bei Receiver die von den jeweiligen Pay TV Anbieter ausgegeben werden.
  2. AW: DF-Umfrage: Kanallistenregulation auf Empfangsgeräten? Ein ganz klares Nein zu dieser Idee. Wo welches Programm liegt, entscheide immer noch ich.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum