Dibcom stellt Multistandard-Chipset für digitalen Rundfunk vor

3
43
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Der französische Halbleiterhersteller Dibcom präsentiert Chipset, das mit den aktuellen Mobil-TV- und Digital Radio- Übertragungsstandards DVB-T, DVB-H, DVB-SH, DAB, DAB plus und T-DMB kompatibel ist.

Anzeige

„Die Kombination verschiedener Standards auf einem Chipset erlaubt es Herstellern, multifunktionale Geräte anzubieten, wie die neuen Mobiltelefone, die technisch immer ausgereifter werden“, erklärt Yannick Lévy, CEO von Dibcom.
 
In Deutschland halten die Diskussionen zum Digital-Radio-Neustart an, die Entscheidung, über welchen Standard die Radioprogramme gesendet werden, fällt jedes Bundesland einzeln. Während in Deutschland auch DAB zum Einsatz kommen soll, wird in Frankreich der Übertragungsstard T-DMB (Terrestrial Digital Multimedia Broadcasting ) befürwortet, da dieser von den meisten Radiogruppen unterstützt wird.

Das Multistandard-Chipset von Dibcom unterstützt sowohl T-DMB, DAB plus als auch DAB, teilt der Hersteller mit. Mit seinen Multistandard-Chipsets will sich Dibcom für den Ausbau der Übertragungsstandards DVB-H für individuelles Mobil-TV rüsten.
 
Auch T-DMB für Digital-Radio (insbesondere in Frankreich), DAB für England, und DAB plus für Deutschland, wie auch DVB-T für digitales terrestrisches Fernsehen und darüber hinaus ermögliche das Chipset. Bereit sei der Anbieter ebenfalls für den Empfang von Mobil-TV via DVB-SH. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Dibcom stellt Multistandard-Chipset für digitalen Rundfunk vor Bravo! Fehlt nur noch die Unterstützung von DRM und DRM+ , dann ist der Chip auf alle digitalen Rundfunknormen in Europa vorbereitet. Ich glaube trotzdem nicht an ein Gerät welches alle Normen unterstützt, dafür wäre ein Empfangsteil (oder auch mehrere davon) notwendig welches zumindest von 174 MHz bis 2 GHz arbeitet.
  2. AW: Dibcom stellt Multistandard-Chipset für digitalen Rundfunk vor Da fehlt auch noch die Unterstützung von DVB-T2 England wird ab Ende 2009 den modernsten terrestrischen TV-Übertragungsstandard nutzen, und dieser sollte dann bei einem neuen Chip-Satz auch unterstützt werden.
  3. AW: Dibcom stellt Multistandard-Chipset für digitalen Rundfunk vor Ich denke mal der Chipsatz ist für mobile Empfangsgeräte gedacht. Mit DVB-T2 soll HDTV übertragen werden. Ist HDTV denn sinnvoll mobil nutzbar? Für den Einsatz in einem ortsfesten Empfangsgerät halte ich die Unterstützung der Normen T-DMB, DVB-H und DVB-SH für wenig sinnvoll.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum