Die letzten Plasma-TVs

278
982
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Ära der Plasma-Fernseher geht unweigerlich zu Ende. Nach Panasonic wollen zum Ende des Jahres auch Samsung und LG ihre Produktionen einstellen. Für Plasma-Fans wohl die letzte Chance, noch ein Gerät mit der aufwändigen Bildtechnologie zu erwerben. Wir zeigen Ihnen die letzten bedeutenden Plasma-TVs.

Anzeige

Lange Zeit galten Plasma-TVs als echte Alternative zu den üblichen LCD-Fernsehern. Doch das Ende der Plasma-Ära deutete sich spätestens im Oktober 2013 an, als Panasonic seinen Ausstieg aus der Produktion von TV-Geräten mit Plasma-Panels ankündigte. Nach den Japanern folgen nun auch die Koreaner. Auch Samsung und LG, die letzten Gralshüter im Plasma-Sektor, haben mittlerweile angekündigt, die Produktion der entsprechenden Fernseher zum Ende des Jahres einzustellen.

Obwohl die Verkaufszahlen von Plasma-TVs besonders in den letzten Jahren stark rückläufig waren und mit denen von LCD-Fernsehern nicht mehr mithalten konnten, schwören viele Heimkinofans noch immer auf die technologischen Vorteile der Plasma-Displays. Diese offenbaren sich vor allem in der, im Vergleich zu LCD-TVs, weit überlegenen Schwarzdarstellung und dem entsprechend besseren Kontrastverhältnis und nicht zuletzt auch in dem blickwinkelstabileren Bild.
 
Doch die Uhr tickt, denn bedingt durch die schon ausgelaufene oder auslaufende Produktion werden Plasma-TVs nicht mehr lange im Handel erhältlich sein. Aktuell sind jedoch noch einige Serien von Samsung und LG sowie mit etwas Glück sogar noch von Panasonic ohne größeren Aufwand erhältlich. In einem kleinen Überblick stellen wir die wahrscheinlich letzten Plasma-TVs vor.Samsung H4500-Serie

 
Die H4500-Serie von Samsung kam 2014 auf den Markt und dürfte zu den letzten Plasma-Reihen überhaupt gehören. Hatten die Koreaner in den vergangenen Jahren noch versucht, auch mit Plasma-TVs Akzente im High-End-Markt zu setzen, so präsentieren sich die H4500-Geräte doch deutlich bodenständiger und werden zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten. Die Bewegtbilddarstellung gibt Samsung mit 600 Hz an. Als besonderes Feature bietet die Serie den 2014 in vielen Geräten serienmäßigen Fußball-Modus. Dieser ermöglicht unter anderem das Hineinzoomen in bestimmte Bildbereiche, sodass einzelne Details noch genauer zu erkennen sein sollen. Beim Online-Händler Amazon ist das 43-Zoll-Modell PE43H4500 aktuell für 350 Euro im Angebot.
LG PB690V-Serie

 
Die PB690V-Serie bildet gemeinsam mit den Modelreihen PB660V und PB560V das 2014er-Plasma-Lineup von LG. Als Besonderheit verfügen die Geräte über die sogenannte Pentouch-Funktion, bei welcher der Nutzer mit einem Smart-Pen direkt auf den Bildschirm schreiben oder malen kann. Dabei können bis zu zwei Nutzer gleichzeitig auf den TV schreiben. Dank einer Scheibe aus Sicherheitsglas soll das Display dabei vor Kratzern geschützt sein. Den 50-Zoll großen 50PB690V hat Amazon derzeit für 599,99 Euro im Angebot.
Samsung F8500-Serie

 
Mit den Geräten der F8500-Serie brachte Samsung 2013 eine Reihe von echten Hinguckern auf den Markt. Diese wirken mit ihrem durchgehenden Metalldesign besonders edel. Der Standfuß schließt direkt an den Rahmen an und wirkt wie eine Erweiterung desselben. Zudem verfügen die Geräte über das Samsung-Smart-TV-Portal mit Sprach- und Bewegungssteuerung und unterstützen Smart-Evolution-Upgrades. Bei Amazon ist unter anderem der 55-Zoll große UE55F8500 nach wie vor erhältlich. Dieser wird vom Online-Händler aktuell für einen Preis von 2171 Euro angeboten.
Panasonic ZT60E

 
Mit dem ZT60E brachte Panasonic nach eigenen Angaben 2013 sein Meisterstück im Bereich Plasma-TV auf den Markt, welches endlich zur legendären Kuro-Serie von Pioneer aufschließen sollte. Das Kontrastverhältnis des ZT60E gehört dank Kontrastfilter und einem aufwändig entspiegelten Panel zum Besten überhaupt. Neben der hochwertigen Bildverarbeitung bietet der Fernseher auch sonst alle Ausstattungsmerkmale eines Spitzenmodells und kann mit Aufnahmefähigkeit, Medienwiedergabe und umfangreichen Smart-TV-Funktionen punkten. Der 60-Zoll große Fernseher mit der vollen Bezeichnung TX-P60ZT60E wird derzeit bei Amazon für 3299 Euro angeboten.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

278 Kommentare im Forum

  1. AW: Die letzten Plasma-TVs ich habe selbst noch einen 60" LG Plasma laufen. Ein Klassegerät, dass nur lächerliche 1100 € gekostet hat. In 2-3 jahren wird es dann gegen ein 80" OLED ersetzt werden mit UHD. Plasma frisst einfach zu viel Strom, aber das Bild ist super.
  2. AW: Die letzten Plasma-TVs Das ist allenfalls so, wenn man den Plasma wie einen LCD quitschibunti betreibt. Richtig kalibriert ist auch ein Plasma relativ sparsam. Mein 60" läuft kalibriert um die 150W und wenn man ihn wie einen LCD aufdreht natürlich mit 450W. 150W gehen mir am Popes durch und ist vielleicht für Dauerglotzer mit schmalem Geldbeutel ein Problem. Mein Heimkino mit Projektor und Soundanlage zieht schon knapp 1KW
Alle Kommentare 278 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum