Digital TV: Schlechtes Bild durch niedrige Datenraten

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die digitale Übertragung sorgt für niedrige Kosten bei den TV-Sendern. Doch je mehr TV-Programme sich einen Sat-Transponder oder Kabelkanal teilen, desto weniger Datenrate steht für ein einzelnes Programm zur Verfügung und die Qualität leidet.

Anzeige

Da sich immer mehr Sender einen herkömmlichen Kanal teilen müssen, beklagen viele Zuschauer die immer schlechtere Bildqualität. Artefakte, Klötzchenbildung und ein verwaschenes Bild sind die lästigen Begleiterscheinungen beim digitalen Fernsehen, wenn die Datenrate zu gering ist. Die neue Übertragungstechnik hat in erster Linie eine Vervielfachung der Programme mit sich gebracht.

Die Bildqualität der einzelnen Programme blieb hingegen auf der Strecke. Denn in TV-Anstalten kämpfen zwei Fronten gegeneinander: Die Betriebswirtschaftler und die Techniker. Worum es bei diesem Kampf genau geht und vor allem, wie er ausgeht, können Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN nachlesen, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert