Digitalfernsehen mit Metz

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Metz liefert Fernseher mit integrierten DVB-T Modulen und bereitet sich so auf die bundesweite Ausweitung des Digitalfernsehens vor.

In Berlin bereits im Regelbetrieb, wird das Digitalfernsehen am 24. Mai 2004 in den Regionen Köln/Bonn, Hannover/Braunschweig und Bremen/Unterweser auf Sendung gehen. Am 8. November folgen die Gebiete Düsseldorf/Essen, Hamburg/Lübeck und Kiel. Im Anschluss sollen weitere Großräume des Bundesgebiets auf Digital-TV umgestellt werden. Viele Fernsehzuschauer können dann auf ein erweitertes Programmangebot zugreifen.
 
Das Elektronik-Unternehmen Metz bietet aus diesem Anlass Fernseher mit integriertem DVB-T Modul an. Damit ist das „Überall-Fernsehen“ bei guter Empfangslage problemlos möglich- sei es im Haus, auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Campingplatz.
 
Metz bietet Digital-Modulemit CI (Common Interface), einer Schnittstelle, die das Modul zukunftssicher macht – bis hin zur Kombination zweier Module für den Doppel-DVB-T Betrieb an. Wobei letzterer vor allem in Verbindung mit dem integrierbaren Metz TV-Recorder mit Festplattenspeicher (TV-HDR) interessant wird. Denn mit der neuen TV-Generation 603 lässt sich in diesem Fall eine Sendung zeitversetzt ansehen während im Hintergrund eine andere aufgezeichnet werden kann. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert