[DT 5/12]: Lautloser PC im Couch-Betrieb

12
6
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Im großen Workshop geht die Redaktion in die Tiefe und klopft den Computer auf seine Eignung als Allzweck-Unterhaltungstalent im Wohnzimmer ab. Dabei sind weder 3D- noch 4K-Bilder ein Problem und der PC stellt die Zukunft schon jetzt dar. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg und viele Einstellungen wollen angepasst werden – DIGITAL TESTED hat die richtigen Tipps parat.

 

Wussten Sie eigentlich, dass Sie DIGITAL TESTED auch als E-Paper auf dem Computer, Tablet oder Smartphone lesen können? Für die digitale Ausgabe müssen Sie lediglich hier klicken.




 
Kann ein Computer den kompletten Gerätepark im Wohnzimmer ersetzen und als Zuspieler und Medienverwalter dienen? Im Grunde kann diese Frage mit einem klaren Ja beantwortet werden. Damit aber wirklich alles funktioniert und auch bequem bedienbar ist, muss viel Zeit in die Auswahl der Komponenten und Einrichtung investiert werden. Im Workshop stellt die Redaktion vom günstigen Mini-Rechner mit HD-Fähigkeit bis zum lautlosen hochpreisigen Tower-Computer verschiedene perfekt aufeinander abgestimmte Gerätekombinationen vor.
 
Läuft der Rechner erstmal, kündigen sich aber gleich weitere Probleme an. So ruckeln etwa Blu-ray-Filme oder die 3D-Darstellung gelingt nicht korrekt. Nach der Lektüre des Workshops sind Sie für derartige Konflikte gerüstet und der allumfassende Mediengenuss kann beginnen.
 
Aufsehenerregend: Im Heft treten die OLED-Fernseher von Samsung und LG gegeneinander an und die Redaktion zeigt alle wichtigen Fakten auf einen Blick. Um eins gleich vorwegzunehmen: Eine derart knackige Kontrastdarstellung konnte bislang noch kein TV-Gerät aufweisen. Auch die 84-Zoll-Fernseher von LG, Sony und Toshiba rücken in den Fokus und beweisen sich unter Wohnzimmerbedingungen.
 
Zudem will Sony mit Google TV das Internet allumfassend auf den Fernseher holen. Im Testlabor steht in dieser Ausgabe alles im Zeichen der Fußball-Bundesliga und sechs Projektoren ab 300 Euro zeigen, dass XXL-Bilder nicht teuer sein müssen. Auch große Plasma-Fernseher können günstig sein und 60-Zoll-Geräte sind schon für unter 1000 Euro zu haben. Bei einem derartigen Kauf müssen aber Abstriche hingenommen werden, wie der Test gezeigt hat.

Aktuell muss sich Philips der Kundenkritik stellen, denn die aktuellen Fernseher erfahren derzeit viele negative Bewertungen bei Onlinehändlern. Ob die Kritik gerechtfertigt ist, zeigt der Test im Heft. Ein weiterer Höhepunkt im Videotestteil ist sicherlich Panasonics neue Blu-ray-Rekorder mit einem Doppel-DVB-C-Empfangsteil. Die Redaktion hat den Hybriden in allen Einsatzgebieten auf seine Eignung abgeklopft.
 
Abschließend zeigen sechs Airplayspeaker, wie einfach das Streamen von Musik vonstattengehen kann und dass die Lautsprecher dabei auch noch richtig edel aussehen können.
 
All das und noch vieles mehr lesen Sie in der neuen DIGITAL TESTED 05/2012, die ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.

NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL TESTED auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL TESTED 5/2012 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: [DT 5/12]: Lautloser PC im Couch-Betrieb Mhh, ein PC als Allzweck-Unterhaltungstalent im Wohnzimmer ein klares nein, ich gebe doch nicht ein heiden Geld für nen perfekten Klang aus, um dann von Festplatten oder Lüftern genervt zu werden.
  2. AW: [DT 5/12]: Lautloser PC im Couch-Betrieb Es gibt schon seit knapp 11 Jahren Silent-PCs da hörst du überhaupt garnichts mehr. Bitte vorher informieren, dann posten
  3. AW: [DT 5/12]: Lautloser PC im Couch-Betrieb Sorry, da bitte ich natürlich untertänigst um Gnade, wenn die Dinger dann nicht mal ne Festplatte brauchen (denn selbst dieses "säuseln" nervt mich tierisch) kann ich da wohl nicht mitreden.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum