DVB-H-Standard im Mittelpunkt bei Rohde & Schwarz

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

München – Auf der Rundfunk-Fachmesse NAB in Las Vegas stellt Rohde & Schwarz seine neuesten Produkte aus dem Sender- und Messtechnikbereich für TV und Hörfunk vor.

Rohde & Schwarz erweitert die R&S DVM-Familie, ein Messsystem zur Überwachung, Analyse, Aufnahme und Generierung von MPEG-2-Transportströmen, um neue Funktionen. So steht allen Geräten ab sofort ein Software-Decoder zur Verfügung, so dass die Videoinhalte des DTV-Signals direkt am Gerät betrachtet werden können.
 
Kernstück der neuen gemeinsamen Plattform für TV- und Hörfunksender ist die neue Sendersteuerung R&S NetCCU800, die eine komfortable und einheitliche Bedienung sowohl am Sender als auch per Fernsteuerung gestattet.
 
Die neue luftgekühlte Senderplattform R&S Nx8200 ist optimiert für mittlere TV-Leistungen und steht in verschiedenen Ausführungen für UHF- oder VHF-Band 3 zur Verfügung. Für digitales TV ist die Senderfamilie R&S NV8200 für DVB-T und ATSC mit Ausgangsleistungen bis jeweils 1,2 kW erhältlich.
 
Rohde & Schwarz unterstützt bereits die Entwicklung des neuen DVB-H-Standards mit einem kompatiblen Produktportfolio für Mess- und Sendetechnik. Nun wird das Angebot mit dem Advanced Stream Combiner, der Option R&S DV-ASC, ausgebaut, mit dessen Hilfe Anwender individuelle Transportströme im DVB-H-Format für alle Rohde & Schwarz Generatoren erzeugen können. Typische DVB-H-Parameter können dabei durch den Anwender vorgegeben werden. Dies ermöglicht einen unkomplizierten Test der DVB-H-Funktionalität mit kundenspezifischen Vorgaben. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert