DVB-T aufnehmen: Receiver mit Festplatte im Test

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Homecast und Sagem haben mit ihren neuen terrestrischen Varianten Gegenstücke zu den Satellitenmodellen auf den Markt gebracht.

Auf dem DIGITAL FERNSEHEN-Prüfstand nahmen der Homecast T8000 PVR und der Sagem PVR 6280T Platz.

Beide DVB-T-Twin-Receiver sind mit einer 80 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet. Das ermöglicht die Aufnahme von bis zu 40 Stunden Material.

Erste Unterschiede zeigen die beiden Vergleichsgeräte, wenn man sich die Rückseite der Modelle ansieht. Auch in Bedienkomfort und Zuverlässigkeit unterscheiden sich die Receiver, die für den digitalen terrestrischen Empfang ausgelegt sind. Wenn Sie Näheres zu den Testergebnissen erfahren möchten, schauen Sie in die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
 
 
Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang![mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert