Edision Optimuss OS1 Plus und OS2 Plus: Neue Enigma2-Klasse

40
351
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Rund ein Jahr nach dem Marktstart von Optimuss OS1 und OS2 schickt Edision die Nachfolger ins Rennen. Die neuen Enigma2-Receiver Optimus OS1 Plus und OS2 Plus verfügen über Prozessoren mit 1,3 GHz und wurden auch hardwaretechnisch auf den aktuellen Stand gebracht.

Anzeige

Nachdem Edision im vergangenen Jahr mit den beiden Enigma2-Receivern Optimuss OS1 und OS2 aufhorchen ließ, möchte der Hersteller in diesem Jahr nachlegen und bringt mit OS1 Plus und OS2 Plus die Nachfolger auf den Markt. Beide Boxen erscheinen äußerlich absolut identisch zu den Vorjahresmodellen. Unter der Haube hat sich jedoch einiges getan.

Arbeiteten die Modelle des letzten Jahres mit 400-MHz-Prozessoren, so haben die neuen Optimuss-Receiver jeweils einen 1,3 GHz-Chip von Broadcom an Bord, wie er auch in den aktuellen Spitzenmodellen von VU+, Gigablue und Xtrend zum Einsatz kommt. Neben diesem Geschwindigkeits-Plus wurde auch der Arbeitsspeicher in beiden Modellen von 384 MB RAM auf 1 GM RAM erhöht. Unverändert ist der Flash-Speicher von 256 MB. Dafür verfügen OS1 Plus und OS2 Plus über Gigabit-Ethernetsowie über zwei DVB-S2-Tuner.
 
Auf Wunsch lassen sich die Receiver mit internen 2,5-Zoll-Festplatten ausrüsten und avancieren so zu waschechten Digitalrecordern. Alternativ kann eine externe Festplatte über USB angeschlossen werden. An beiden Geräten sind drei Anschlüsse vorhanden, davon jeweils einer an der Frontseite.
 
Die Unterschiede zwischen beiden neuen Edision-Boxen fallen eher dezent aus, sind aber unter Umständen entscheidend. So bietet der OS1 Plus kein Front-Display, während am OS2 Plus ein zwölfstelliges VFD-Display vorhanden ist. Auch einen CI-Schacht gibt es nur am OS2 Plus. Der OS1 Plus verfügt lediglich über einen Conax-Kartenleser. Software-Support erhalten beide Boxen unter anderem vom Enigma2-Entwicklerteam OpenATV.
 
Attraktiv gestalten sich auch die Preise der neuen Edision-Klasse. Beim Online-Händler Amazon wird der Optimuss OS1 Plus derzeit ab 179 Euro angeboten. Den Optimuss OS2 Plus gibt es ab 199 Euro.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

40 Kommentare im Forum

  1. AW: Edision Optimuss OS1 Plus und OS2 Plus: Neue Enigma2-Klasse Was ist daran jetzt neue Klasse? Man stößt doch jetzt nur (halbwegs) in Hardware-Regionen vor, die andere E2-Geräte schon seit über einem Jahr bieten.
  2. AW: Edision Optimuss OS1 Plus und OS2 Plus: Neue Enigma2-Klasse Ich meine das sind die Dinger, die für eine FW Version aus 2013 eine CI+ Lizenz erhalten haben. Leider mit allen Restriktionen. Diese neuen Plus Dinger jetzt dürften diese auch ausführen können. Haben dir dazu nötige schnellere CPU.
  3. AW: Edision Optimuss OS1 Plus und OS2 Plus: Neue Enigma2-Klasse Kommen die dann mit dem Sky CI+ Modul klar?
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum