Einfache Bedienung wichtigstes Kaufkriterium für Elektronik

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Eine einfache Bedienung ist für die meisten Verbraucher das wichtigste Kriterium beim Kauf neuer Elektronik-Geräte. Eine Umfrage des Bitkom offenbarte jedoch, dass auch Preis und Leistung nach wie vor zu den wichtigen Kaufkriterien zählen.

Eine komfortable Bedienung ist für die meisten Verbraucher das wichtigste Kriterium beim Kauf neuer Elektronik-Geräte. So das Ergebnis einer neuen Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom), die dieser am Donnerstag vorgestellt hat. Für die Erhebung wurden vom Instituts Aris knapp 500 Menschen ab 14 Jahren in Deutschland befragt.

Demnach ist für 96 Prozent der Befragten die Bedienfreundlichkeit ein sehr wichtiges oder wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung für Computer, Mobiltelefone, Drucker und andere Geräte. 2009 hatte der entsprechende Wert in einer ähnlichen Umfrage noch bei 91 Prozent gelegen. Damit liegt die komfortable Bedienung als Kaufkriterium noch vor dem aktuellen Preis, den 88 Prozent der Befragten als sehr wichtig oder wichtig einstuften. Auf Platz Drei nannten 87 Prozent die Leistung, gefolgt von den Umwelteigenschaften, der von 85 Prozent eine hohe oder sehr hohe Bedeutung beigemessen wurden.
 
Das Bild ändert sich jedoch, wenn man die Befragten nach Altersklassen aufschlüsselt. So gaben bei den Verbrauchern unter 30 Jahren 55 Prozent an, dass ihnen die Leistung der Geräte sehr wichtig sei. Bei den Befragten zwischen 50 und 65 machte nur noch jeder dritte diese Angabe und bei den über 65-Jährigen nur noch jeder fünfte. Ältere legten dagegen vergleichsweise großen Wert auf das Herkunftsland. So gaben 15 Prozent der über 65-Jährigen an, dass ihnen das Herkunftsland sehr wichtig sei. Bei den unter 30-Jährigen machten diese Angabe nur 8 Prozent.
 
Umweltkriterien scheinen für die Verbraucher einen immer größeren Stellenwert zu bekommen. 81 Prozent gaben an, dass sie bereit seien, für umweltfreundliche Geräteeigenschaften mehr Geld zu zahlen. 56 Prozent der Befragten würden dafür sogar einen um fünf Prozent oder mehr erhöhten Kaufpreis akzeptieren. Bei der Umfrage 2009 hatten nur rund 60 Prozent der Befragten angegeben, dass sie bereit seien, für umweltfreundliche Produkte einen höheren Preis zu zahlen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum