Elektronik-Giganten setzen auf Koax-Kabel

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

New York -Eine Gruppe von Elektronik-Unternehmen will eine neue Technologie zur Verbreitung digitaler Daten einführen, die sich auf das Koax-Kabel stützt.

Dadurch sollen Videos und andere Inhalte mit hoher Qualität und Geschwindigkeit zwischen Fernsehern, digitalen Videorecordern, PCs und anderen Geräten gesendet werden können. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Der besondere Vorteil der Kabelverbindung sei, dass sie bereits in zahlreichen Haushalten vorhanden ist.
 
Die Unternehmensgruppe, die sich Multimedia over Cable Alliance (MoCA) nennt und aus Firmen wie Motorola, Matsushita, Toshiba und Comcast besteht, will einen neuen Koax-Standard festlegen. Mithilfe der Technologie, die vom Start-up Entropic entwickelt wurde, soll es möglich sein, über die Kabelverbindung digitale Daten 20-mal schneller als über die meisten aktuellen Heim-Netzwerke zu versenden.
 
Entropic hat nach Angaben des WSJ einen Chip entwickelt, der dazu beiträgt, Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 270 Mbit pro Sekunde zu senden. Die garantierte Bandbreite soll bei etwa 100 Mbit pro Sekunde liegen. Demgegenüber steht die schnellste Variante der Wi-Fi-Verbindung mit nur 54 Mbit pro Sekunde.
 
Die Elektronik-Giganten sind sich der Konkurrenz durch die Datenübertragung via Wi-Fi, Ethernet und Telefonkabel bewusst. „Koax ist nur ein weiterer Weg, das Zuhause zu vernetzen“, sagte Dave Rossetti, Vizepräsident bei Cisco. Laut WSJ soll die neue Technologie im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt gelangen. (pte)[fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert