Energie-Agentur: Große Unterschiede beim Stromverbrauch von Fernsehern

35
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – In fast der Hälfte der deutschen Wohnzimmer sorgen Set-Top-Boxen oder Receiver für guten Fernsehempfang. Oft laufen diese Geräte rund um die Uhr. Kommen zusätzlich stromintensive TV-Geräte zum Einsatz, belastet das die Stromrechnung deutlich.

Wer beim Fernsehen hingegen auf energieeffiziente Geräte setzt, kann im Jahr bis zu 40 Euro Stromkosten sparen. Durch die Vermeidung von unnötigem Stand-by lässt sich der Energieverbrauch noch weiter senken, meldet die Deutschen Energie-Agentur (dena).

Am meisten spart, wer von vornherein Geräte mit echtem Ausschalter und geringem Stromverbrauch in Betrieb und Stand-by-Zustand kauft. Bei Set-Top-Boxen zum Beispiel kann der Energieverbrauch bei gleicher Leistung je nach Modell um mehr als 30 Prozent auseinander liegen. Deshalb plant die EU-Kommission die maximale Leistungsaufnahme von einfachen Geräten in den nächsten Jahren auf fünf Watt im Betrieb und 0,5 Watt im Stand-by zu beschränken. Wer heute schon sparen will, sollte beim Kauf von Set-Top-Boxen darauf achten, dass der Stromverbrauch möglichst nah an
diesen Werten liegt.
 
Fernseher gleicher Größe und Ausstattung können bei Stromverbrauch
und Kosten sogar um bis zu 60 Prozent voneinander abweichen. Wer hier
Strom und Kosten sparen will, sollte den Energieverbrauch der Geräte beim Kauf kritisch vergleichen. Außerdem gilt: Je größer der Bildschirm des Fernsehers, desto höher der Stromverbrauch im Betrieb – egal ob Röhre, Plasma oder LCD. Auch mit dem Umfang der technischen Ausstattung steigen die Stromkosten im Betrieb.
 
Dem Energieverbrauch der getesteten Geräte bewertet ab sofort auch die DF-Schwesterzeitschrift DIGITAL TESTED, mehr Details zum neuen Umweltsiegel lesen Sie hier. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

35 Kommentare im Forum

  1. AW: Energie-Agentur: Große Unterschiede beim Stromverbrauch von Fernsehern Bis jetzt ist das technisch noch nicht möglich. Bei Sat schon garnicht.
  2. AW: Energie-Agentur: Große Unterschiede beim Stromverbrauch von Fernsehern Die Rede ist von einfachen Geräten(keine Festplatte etc.). Da sind 5Watt möglich!
  3. AW: Energie-Agentur: Große Unterschiede beim Stromverbrauch von Fernsehern Bei Sat oder DVB T Receivern? Wer versorgt dann das LNB mit Strom?
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum