Erste Set-Top-Box mit DVI-Anschluss

0
25
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Leverkusener Digitalreceiverspezialist Micronik hat seiner Elipsus einen DVI-Anschluss spendiert.

Anzeige

Inspiriert von den neuesten IFA-Trends aus dem Bereich Home-Cinema, entwickelte Micronik Multimedia eine exclusive Set-Top-Box, welche den Anschluss an Plasma-Bildschirme, Beamer und Projektoren ermöglicht. Dank dieser eingebauten Technologie wird die Bildqualität hochauflösend optimiert und an die eingesetzten Endgeräte angepasst.
 
Das Elipsus Exclusive-Modell ist wahlweise mit einem Y/Pb/Pr (YUV)-Anschluss oder einem DVI-Anschluss ausgestattet. Das störende Zeilenflimmern auf den großen Leinwänden gehört damit der Vergangenheit an. Die Detailtreue erreicht ihren Höhepunkt: die sonst nicht genau sichtbaren Muster und Strukturen werden genau und realistisch dargestellt. Die Bewegungsabläufe sind flussiger und auf der Leinwand sind keine Treppenmuster mehr zu beobachten.
Mit der Progressive-Scan-Technologie werden im Interpolation-Verfahren die Farbübergänge verfeinert und die Unschärfe in den Ecken und Kanten geglättet.
 
Eine weitere Stufe in der Entwicklung der Bildübertragungstechnologie ist die digitale Bildübertragungsart DVI (Digital Visual Interface). DVI bietet ein Optimum an Bildqualität. Diese Technologie ermöglicht, die digitalen Bildsignale auf direktem Wege von der Elipsus zum Endgerät zu transportieren – die Wandlungen von Digital zu Analog und von Analog zu Digital zwischen der Elipsus und Bildausgabegerät werden somit überflüssig. Bei DVI wird das digitale Videosignal 1:1 von der Elipsus z.B. zum Projektor übertragen.
 
Die Elipsus liefert Daten mit einer Auflösung bis zu 1280×1024 Pixel bei einer Bildfrequenz von 50 bis 120 Hz. Die durchdachte Technologie, die in der kleinen Box steckt, erlaubt freie horizontale wie auch vertikale Skalierung des Bildes (je nach Format des Ausgabegerätes) ohne Verlust an der Bildqualität.
 
Überdies können im Menü der Elipsus zusätzlich folgende Einstellungen vorgenommen werden: Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung sowie Gamma-Korrektur. Die Box verfügt natürlich auch über einen Dolby Digital Audio AC3-Ausgang. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert