Erste Ultra-HD-Tests in Tschechien und der Slowakei

4
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nicht nur hierzulande probieren TV-Sender bereits die Möglichkeiten von Ultra HD aus, auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei soll nun über Astra 3B eine erste Test-Ausstrahlung erfolgen.

Kaum hat sich HDTV richtig durchgesetzt, steht auch schon die nächste Schärferevolution vor der Tür: Ultra HD. Während die TV-Hersteller schon zahlreiche Geräte auf den Markt bringen, die mit der vierfachen Full-HD-Auflösung umzugehen wissen, befinden sich die Sender derzeit noch in der Testphase. So werden aktuell nur vereinzelte Test-Ausstrahlungen realisiert, um auszuprobieren, was mit dem neuen Standard möglich ist und was nicht.

Auch in der Tschechischen Republik und der Slowakei will man sich dem Thema nun annehmen. Denn wie der Satellitenbetreiber SES am Montag mitteilte, wird das Unternehmen gemeinsam mit den öffentlich-rechtlichen Sendern Ceska Televize (CT), der slowakischen Rundfunkanstalt RTVS sowie Ceske Radiokomunikace nun erste UHD-Test-Ausstrahlungen durchführen. Genutzt werden soll dabei der Satellit Astra 3B auf der Orbitalposition 23,5 Grad Ost.
 
„Nachdem wir alle unsere Sendungen in HD produziert und ausgestrahlt haben, hat RTVS ein starkes Interesse daran, der Trendsetter in Sachen Ultra HD zu bleiben und sich als Vorreiter in der technischen Innovation zu positionieren“, so áclav Mika, Generaldirektor von RTVS. Auch Ceska Televize sieht in Ultra HD die Zukunft. Der Sender rechnet damit, dass die Verbreitung des neuen Standards noch schneller verlaufen werde als die von HDTV und ist daher bemüht, „seine baldige Ankunft in der Tschechischen Republik zu gewährleisten“, fügte Ivo Ferkl, Chief Technical Officer von Ceska Televize hinzu.
 
„Seitdem digitales DTH 1996 und HDTV im Jahr 2005 in Europa ankamen, war SES bei der Entwicklung neuer Sendetechnologien an vorderster Front beteiligt. Wir sind entschlossen, mit Branchenpartnern am Aufbau eines Ultra-HD-Ökosystems zusammenzuarbeiten, zeigte sich auch Norbert Hölzle, Senior Vice President of Europe, Commercial von SES über die neue Partnerschaft erfreut.
 
CT, RTVS und Ceske Radiokomunikace gehören alle drei dem im Oktober gegründeten Ultra-HD-Forum an, das sich in erster Linie mit der Produktion und Ausstrahlung von Inhalten in Ultra HD in Tschechien und der Slowakei befasst. Auch SES ist dem Forum vor Kurzem beigetreten. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Erste Ultra-HD-Tests in Tschechien und der Slowakei Ob sich das lohnt. Denn ähnlich wie in der Schweiz nutzen in Tschechien und in der Slowakei ja die meisten Haushalte Kabel. Könnte allerdings sein das Astra 3B bei UHD dann der Zuführung dient um die Backbones zu entlasten.
  2. AW: Erste Ultra-HD-Tests in Tschechien und der Slowakei Der Grund ist wohl eher, dass ein öffentlicher Test per Sat technisch deutlich einfacher ist als im Kabel. Mehr freie Kapazitäten und idr. mehr experimentierfreudige Nutzer. Auf den Backbones fällt die zusätzliche Belastung dagegen wohl kaum weiter auf.
  3. AW: Erste Ultra-HD-Tests in Tschechien und der Slowakei Unsere Privaten arbeiten auch schon daran, es geht nur noch um die Höhe der PayTV Gebühren, ääääähhhhhhh, ich meinte natürlich die Servicepauschale ohne Service.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum