Erster Full-HD-Projektor von Mitsubishi

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mitsubishi bringt mit dem HC5000 den weltweit ersten bezahlbaren LCD-Projektor auf den Markt, der die Bilder im Full-HD-Format auf die Leinwand projiziert.

Darüber hinaus ist der HD-Beamer nach Herstellerangaben mit der HQV-Technologie ausgestattet.

Mehrere Wochen lang brodelte es in der Gerüchteküche, jetzt hat Mitsubishi angekündigt, den ersten bezahlbaren Full-HD-Beamer auf der diesjährigen IFA vorstellen zu wollen. 1080 Bildzeilen, das hat bisher noch kein LCD-Beamer im Heimkinobereich geschafft. Möglich wird die volle HD-Auflösung durch ein besonderes Epson Pannel.
 
Damit beweist Mitsubishi seine Vorreiterrolle in Sachen Beamer-Technologie. Darüber hinaus ist das Gerät mit der HQV-Technologie von Silicon Optix ausgestattet. Die ermöglicht eine deutliche Anhebung der Bildqualität bei schwächeren Bildquellen. Damit soll auch das normale PAL-Fernsehbild deutlich schärfer und flimmerfreier werden.
 
Das Full-HD-Bild entsteht mit Hilfe der 3LCD-Technologie. Nach Herstellerangaben erzeugt der Mitsubishi-Beamer die Bilder mit einer Leuchtstärke von 1 000 ANSI Lumen. Das Kontrastverhältnis liegt laut Mitsubishi bei 5 000:1. Damit die Bilder horizontal sowie vertikal genau auf die Raumgröße angepasst werden können, verfügt der HC5000 über einen motorisierten Lens Shift.
 
Um den Heimkinogenuss auch in klanglicher Hinsicht sicherzustellen, arbeitet der HC5000 recht leise. Nach Herstellerangaben liegt das Betriebsgeräusch für den Full-HD-Projektor bei 25 Dezibel.
 
Wie viel der HC5000 letztlich kosten wird, steht bisher noch nicht fest. Der Verkauf wird aller Voraussicht nach im vierten Quartal dieses Jahres beginnen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert