Euronics fordert „Ende der Wertevernichtung“

168
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Händlerverbund Euronics hat die Hersteller zur IFA in Berlin aufgefordert, sich nicht weiter ruinös mit den Preisen für Plasma, LCD und Co. zu unterbieten.

Trotz der angespannten Lage im europäischen Markt für Consumer Electronics seien viele Konsumenten weiterhin bereit, für Innovationen und Produkte mit echtem Mehrwert auch mehr Geld auszugeben. „Kontinuierliche Produktinnovationen sind der Schlüssel. Unternehmen müssen Gewinne erzielen können, die dann in Forschung und Entwicklung investiert werden“, erklärte Hans Carpels, Präsident von Euronics International am Freitag auf der IFA.
 
Der anhaltende Preisverfall in einigen Kernsegmenten stelle die Unternehmen allerdings zunehmend vor das Problem, diese Investitionen leisten zu können. „Wachstum braucht Innovationen. Und ein starker Fachhandel braucht starke Marken. Unsere Industriepartner müssen uns stärker im Kampf gegen Preisverfall und Wertevernichtung unterstützen. Es ist an der Zeit, dass das Ergebnisdenken bei der Industrie in den Vordergrund rückt vor dem verlustbringenden Marktanteilsdenken“, forderte Carpels in Berlin und ergänzt: „Den Lippenbekenntnissen der Vergangenheit müssen jetzt Taten folgen. Einen besseren Zeitpunkt als zur IFA, der größten CE- Messe der Welt gibt es nicht.“

Euronics behauptet sich nach eigenen Angaben unterdessen erfolgreich im europäischen Wettbewerb – trotz der Umsatzeinbrüche in einigen südeuropäischen Märkten. Im Geschäftsjahr 2011 verzeichnete der Verbund einen Umsatz von 16,2 Mrd. Euro und erzielte damit ein Plus von mehr als sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aktuell ist die Verbundgruppe mit rund 11 000 Standorten in 31 europäischen Ländern vertreten und erreicht über 600 Mio. Konsumenten.
In ihrer Produktstrategie will sich die Verbundgruppe künftig in stärkerem Maße auf digitale Kategorien wie Tablets, Ultrabooks und Smartphones fokussieren. Darüber hinaus stehen Innovationen, wie aktuell OLED, im Mittelpunkt.

[fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

168 Kommentare im Forum

  1. AW: Euronics fordert "Ende der Wertevernichtung" Viele wollen ja bessere Geräte nur bekommen sie die nicht. Es liegt nicht immer an den Kunden selbst!
  2. AW: Euronics fordert "Ende der Wertevernichtung" Doch! Kaum hatte hier der erste Media Markt seine Tore geöffnet verschwanden kurz drauf auch die ersten Fachgeschäfte. Das war eine Abstimmung mit den Füßen. Billig, will ich!
  3. AW: Euronics fordert "Ende der Wertevernichtung" Mein 1200€ teurer LCD hat 4 1/2 Jahre gehalten und der neue 1450€ ich finde das ich dafür mehr als genug bezahlt habe. Für bessere Qualität und mehr Zukunftssicherheit bin ich auch bereit mehr Geld auszugeben.
Alle Kommentare 168 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum