Ex Server Omnia: Das vernetzte Heim

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Zukunft hat begonnen: Das vollständig vernetzte Heim ist keine Vision mehr. DIGITAL FERNSEHEN erklärt in der aktuellen Ausgabe, wohin die Entwicklung gehen könnte und was jetzt schon Realität ist.

Bereits heute sind die Zimmer ohne mediales Empfangsgerät in der Minderheit, welcher Gedanke liegt da näher, als die Geräte miteinander zu verknüpfen.

Kennen Sie auch das Problem: Man hört ein Lied über die Stereoanlage im Wohnzimmer, muss dann aber in die Küche. Da hilft meist bloß, die Anlage etwas stärker aufzudrehen, was aber eher den Unmut des Nachbarn auf den Plan ruft. Mit einem Heimnetzwerk wäre das kein Problem mehr, einfach das kleine Gerät in der Küche eingeschaltet und dort das Lied weitergehört.
 
In den vergangenen Jahren hat die Branche für Unterhaltungselektronik intensiver an derartigen Lösungen gearbeitet. Besonders seit die gängigen PCs leistungsfähig genug sind und es dazu auch die Übertragungswege zwischen den Geräten gibt, werden Heimnetzwerke immer interessanter.
 
Möglich wird dies durch ein auf PC-Technik basierendes lokales Netzwerk. Ein Netzwerk besteht aus einem Server und vielen Clients. Der Server ist das zentrale Gerät eines Netzwerks. Er speichert sämtliche Daten auf einer Festplatte und stellt sie den angeschlossenen Geräten – den Clients – zur Verfügung. Die Clients bedienen sich dann der Daten, die auf dem Server liegen, und spielen diese ab.
 
Dies soll es dann ermöglichen, in der Badewanne die Musikdateien von der Computerfestplatte weiter zu hören oder die angefangene DVD dann abends im Bett zu Ende zu schauen.

Auf welchem Stand sich die aktuelle Entwicklung befindet, welcher Standard zur Zeit der Führende ist und ob sich eine Anschaffung schon lohnt können Sie in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN nachlesen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert