Fire TV: Entweder oder?

13
26
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Um Amazons Fire TV zu Hause zu nutzen, benötigen Sie laut der Amazon-Werbung entweder einen Breitbandanschluss oder ein HDMI-Kabel. Ob auch beides gleichzeitig geht, verrät der Hersteller nicht. Einige mutige User haben es ausprobiert – mit verblüffendem Ergebnis.

Anzeige

Keine Frage, die Set-Top-Box Fire TV von Amazon konnte seit ihrer Einführung im September bereits einige Fans gewinnen. Daran dürfte auch die TV-Werbung von Amazon ihren Anteil haben. Doch genau diese könnte auch Verunsicherung unter den Kunden stiften. Schuld daran ist eine kleine Einblendung innerhalb des Clips, die man sich wohl bei Amazon selbst noch nicht allzu genau angeschaut hat.

So erscheint mitten im Werbespot eine Texteinblendung, die über die technischen Voraussetzungen zum Betrieb der Streaming-Box informiert. Zu lesen ist: „Mindestens 2 MBit/S Breitband oder HDMI-Kabel erforderlich.“ Dem potentiellen Käufer wird also suggeriert, er würde für den Betrieb der Box entweder einen Breitbandanschluss benötigen oder ein HDMI-Kabel.
 
Das ist nicht falsch. Über den Breitband-Anschluss bekommt Fire TV Anschluss ans Internet. Über diesen werden folglich alle Inhalte gestreamt. Ohne Internet kann die Box zwar theoretisch betrieben werden, mehr als durchs Menü zu navigieren, kann der Nutzer dann damit allerdings nicht machen. Ebenso braucht man ein HDMI-Kabel um Fire TV mit dem Fernseher zu verbinden. Nur über HDMI können die Inhalte auf dem TV-Bildschirm angezeigt werden. Es ist zwar möglich, die Box auch ohne ein HDMI-Kabel zu betreiben, allerdings kann der Zuschauer dann faktisch nichts sehen.
 
Geht es nach der Amazon-Werbung hat der Nutzer nun also die Wahl. Entweder er verbindet die Box mit dem Internet und kann dafür die Inhalte nicht sehen oder er verbindet sie mit dem Fernseher und hat dafür keine Inhalte. Ob auch beides gleichzeitig möglich ist, bleibt zunächst unklar.
 
Zum Glück gibt es jedoch einige besonders experimentierfreudige TV-Fans, die bereits in der Praxis versucht haben, ein Internet- und ein HDMI-Kabel gleichzeitig an die Set-Top-Box anzuschließen. Das Ergebnis verblüffte: Durch diese Lösung war es ihnen nicht nur möglich, Videoinhalte aus dem Netz zu streamen, sondern diese auch gleichzeitig auf dem TV-Bildschirm anzuschauen.
 
Stammleser von DIGITAL FERNSEHEN dürften an dieser Stelle bereits heftig mit den Augen rollen, wir möchten in diesem Zusammenhang aber trotzdem auf das Offensichtliche hinweisen: Tatsächlich ist es nicht nur möglich beide Anschlüsse parallel zu betreiben, sondern sogar die einzig sinnvolle Art und Weise, Fire TV überhaupt zu verwenden. Der Internetanschluss ist der Signaleingang und der HDMI-Port der Signalausgang. Um den Werbespot diesbezüglich zu korrigieren, müsste Amazon nur ein einziges Wort ändern. Korrekt würde der Testhinweis dann lauten: „Mindestens 2 MBit/s Breitband und HDMI-Kabel erforderlich.“ Alles andere könnte nur für unnötige Verwirrung und gegebenenfalls sogar für Frust sorgen.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. "Stammleser von DIGITAL FERNSEHEN dürften an dieser Stelle bereits heftig mit den Augen rollen..." Richtiiig !
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum