Flachbild-TVs: Deutsche setzen auf große Bilddiagonalen

18
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Nürnberg/Köln – LCD- und Plasma-Geräte setzen ihren Siegeszug fort. Ein Stückzahlplus von fast 62 Prozent bei den LCD-TVs sorgte für 27 Prozent mehr Umsatz. Bei den Plasma-Geräten wurden 23 Prozent mehr verkauft, der Umsatz ging aufgrund des Preisverfalls um knapp 13 Prozent zurück.

Vor allem die größeren Bildschirmdiagonalen im höherpreisigen Segment verkaufen sich in Deutschland ausgesprochen gut. Seit dem ersten Quartal 2006 ist dieser Trend spürbar und wird wohl auch weiter anhalten. So bleibt der durchschnittliche Preis aller verkauften TV-Geräte in den ersten drei Quartalen 2007 mit 762 Euro weiterhin auf hohem Niveau. Die Konsumenten entscheiden sich einerseits für höherwertige, zukunftssicher ausgestattete Fernsehgeräte und andererseits für Geräte mit größeren Bildschirmdiagonalen.

Auch insgesamt gesehen hielt das Wachstum der Unterhaltungselektronik-Branche im dritten Quartal 2007 an. So steigerte sich der Consumer Electronics Markt Index (CEMIX) in den vergangenen drei Quartalen 2007 um 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Markt für Consumer Electronics ist in Deutschland seit 2004 von Wachstum bestimmt. Der Bereich Unterhaltungselektronik trägt dazu 4,7 Prozent bei, die privat genutzten IT-Produkte 10,1 Prozent, während die privat genutzte Telekommunikation im Umsatz um 6,7 Prozent zurückgeht. Neben den LCDs wurden die Umsätze hauptsächlich mit Digital-Kameras, AV-Zubehör, Navigationsgeräten, Videospielen und Notebooks generiert.
 
Damit entwickelte sich der Markt in den ersten drei Quartalen positiver als erwartet. Weder die Erhöhung der Mehrwertsteuer zum Jahresstart noch die sehr positiven Zahlen des Vorjahres hemmten das Wachstum. Zur Erinnerung: 2006 profitierte die Unterhaltungselektronik in besonderem Maße von der Fußball-WM. Im letzten Quartal erwarten die Marktforscher ein traditionell reges Weihnachtsgeschäft, das zusammen mit den ersten drei Quartalen zur erfreulichen Entwicklung des Marktes im Gesamtjahr 2007 beitragen wird.
 
CEMIX, der Consumer Electronics Markt Index, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT), der GfK Marketing Services GmbH & Co. KG und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Der CEMIX enthält aktuelle Marktinformationen aus den Quellen der beteiligten kompetenten Partner. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. So teuer, mein sehr grosser Samsung 80 cm LCD-Fernseher hat im Frühjahr 2007 knapp 600 Euro gekostet ! frankkl
  2. AW: Flachbild-TVs: Deutsche setzen auf große Bilddiagonalen Durchschnittlich sind die aber teurer. (Es gibt ja auch noch Full HD Geräte die deutlich über 1000€ liegen.) Für einen guten Plasma muss man jetzt auch noch 1000€ hinblättern. (Das ist nur halb so viel wie einst die 16:9 Röhren mit nur 28" gekostet haben. Gruß Gorcon
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum