Flexibel nutzbar: Erweiterte Polytron-Kopfstelle

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bad Wildbad – Das neue Kopfstellen-Basisgerät namens SPM 1000 digi erweitert die SPM-Kopfstellenfamilie und vereint zahlreiche Leistungserweiterungen.

Polytron stellt mit dem neuen Gerät ein Kopfstellenkonzept zur Verfügung, das den verschiedenen technischen Varianten für Empfangsanlagen gewachsen ist. Bei dieser neuen Kopfstelle wurde darauf geachtet, dass die Module für den digitalen Empfang von Sat- und DVB-T-Signalen optimal betrieben werden können. Auch wurde die Integration des neuen Twin-Qam-Moduls berücksichtigt.
 
Mit Hilfe der übersichtlichen Bedienerführung, die sich auf ein zweizeiliges LC-Display und ein Tastenfeld mit Cursorkreuz stützt, lassen sich alle erforderlichen Empfangsparameter schnell am Gerät vor Ort einstellen und auswählen. Das Basisgerät SPM 1000 digi verfügt über zehn Modulsteckplätze und nimmt so bis zu zehn bzw. 20 Kanalmodule (bei Verwendung von Twin-Modulen) auf. Die Energieversorgung mit neuem, leistungsfähigerem Schaltnetzteil, eine Programmiereinheit für die einzelnen Empfangsmodule sowie ein Ausgangssammelfeld sind in das Gerät integriert. Der ebenfalls integrierte Breitbandverstärker sorgt für einen Ausgangspegel von maximal 100 dBµV bei geringem Signal-/Störabstand (S/N). Für Messungen und Wartung gibt es einen Testausgang mit einem um 20 dB verringerten Pegel. Die Spannungsversorgung für die LNB- Fernspeisung steht bei dieser Kopfstelle an jedem Sat-Eingang zur Verfügung.
 
Bei Bedarf lassen sich auch mehrere SPM 1000 digi Basisgeräte kombinieren. Auf diese Weise können auch größere Empfangsanlagen realisiert werden. Das Basisgerät ist auch für den Einsatz in 19 Zoll-Schränken oder alternativ mit einer Wandbefestigung geeignet. Die neue Kopfstelle ist zu allen analogen und digitalen Polytron Empfangs-Modulen kompatibel. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert