Fraunhofer erforscht Audio-Qualitäten von Loewe-Produkten

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Das Forschungsinstitut Fraunhofer IDTM untersucht im Auftrag von Loewe die Audioeigenschaften der TV-Geräte und Heimkinosysteme des Herstellers. Loewe will die so erworbenen Daten nutzen, um in Zukunft eine noch bessere Audiowiedergabe zu erreichen.

Der TV-und Audio-Hersteller Loewe intensiviert seine Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Fraunhofer IDTM. Dies gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Das Fraunhofer IDMT gehört laut Loewe zu den führenden Forschungsinstituten für 3D-Audiowiedergabe und Audio-Signalverbreitung. Das Institut führt im Auftrag von Loewe Messungen zur Bewertung der Audioqualität des TV-Gerätes Reference ID durch. Nach den Ergebnissen der Messungen ist der Fernseher mit einem Maximalschalldruckpegel von 102 dB bestens geeignet, um selbst große Räume mit beeindruckendem Klang zu füllen.

Demnächst soll das Institut auch die Wiedergabequalität des weltweit ersten integrierten Wireless-3D-Home-Cinema-Speaker-Systems Loewe 3D Orchestra IS messen. Die Ergebnisse sollen Loewe bei der Entwicklung noch ausgereifterer Soundkonzepte in der Zukunft unterstützen. Laut Angaben des Herstellers sei es zudem wichtig, dass der enorme Entwicklungsaufwand für die hohe Audioqualität durch wissenschaftlich-messbare Ergebnisse belegt werden könne.
 
„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und werden Loewe mit unserer Expertise vor allem im Bereich der räumlichen Tonwiedergabe und Elektroakustik auch gern in Zukunft unterstützen“, zeigte sich Karlheinz Brandenburg, Leiter des Fraunhofer IDMT, erfreut über eine in Zukunft noch intensivere Zusammenarbeit mit dem Hersteller. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum