Friedrichshafen wird „T-City“ und bekommt VDSL und HSDPA

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die am Bodensee gelegene Stadt hat den Wettbewerb um das „T-City“-Projekt der Deutschen Telekom gewonnen und kann damit von den modernsten Kommunikationstechnologien profitieren.

Die 58 000-Einwohner-Stadt konnte sich gegen 51 Mitbewerber durchsetzen und wird nun an das Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz VDSL sowie den schnellen Mobilfunkstandard HSDPA angeschlossen.

Für die Errichtung der Infrastruktur hat der Telekommunikationskonzern bis zu 35 Millionen Euro vorgesehen. Auf diesen hochmodernen Netzen sollen dann ausgewählte Projektideen aus Friedrichshafen realisiert werden. Dafür beabsichtigt die Telekom weitere Mittel in Höhe von bis zu 80 Millionen Euro bereitzustellen.
 
Am Beispiel einer Stadt will die Telekom erforschen, welche Chancen und Potenziale in der flächendeckenden, durchgängigen Nutzung moderner Technologien liegen sowohl in IT-Lösungen, im Mobilfunk oder im Festnetz.
 
Während einer Projektlaufzeit von fünf Jahren sollen die Lebensqualität der Bürger und die Standortqualität und Vernetzung der Stadt mittels modernster Informations- und Kommunikationstechnik nachhaltig gesteigert werden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum