Frisch aus dem Testlabor: Sega-Spiele am Receiver zocken

0
29
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Langweilig wird es uns im Testlabor eigentlich nie. Stets sind neue Geräte zu testen und spannende Features zu begutachten. Doch Edision hat uns diesmal zu Weihnachten ein Gerät beschert, welches auf relativ ungewöhnliche Weise für Kurzweil sorgte – mit alten Sega-Spielen.

Das Prozedere bei Receivertests ist eigentlich immer dasselbe: Nachdem die Grundfunktionen wie Ersteinrichtung, Empfangsparameter und Ausstattung gecheckt wurden, macht sich der Tester auf die Suche nach besonderen Features am Gerät. Beim Edision apache IP brauchten wir hier allerdings nicht lange suchen, um zweifellos das Alleinstellungsmerkmal des Gerätes zu entdecken. Denn bereits auf dem Karton prangte ein großes Sega-Logo und auch das mitgelieferte optionale Gamepad deutete auf eine integrierte Spielfunktion hin. Tatsächlich lässt sich mit dem apache IP zocken – und das richtig!
 
Denn über 600 Spiele der legendären Spielkonsole von Sega, aber auch einige Spiele für das N64 lassen sich auf das Gerät laden und dann direkt am Receiver zocken. Voraussetzung ist die Nutzung eines Speichermediums wie USB-Stick oder externe Festplatte, auf welche die Games heruntergeladen werden. Bestechend scharfe Grafik und realistische Darstellung, dazu perfekter Sound aus der Anlage – All das dürfen Sie von der Spielfunktion aber NICHT erwarten.
 
Back to the 90s
 
Dafür aber eine Zeitreise zurück in die 1990er mit inzwischen fast vergessenen Perlen der Konsolenspiele wie „Alex Kid“, „California Games“ oder „F15 Strike Eagle II“. Eine Spielfunktion, wie man sie bei Digitalreceivern eigentlich nicht erwartet und daher sorgte der apache IP über die DF-Testredaktion hinaus für ein großes Interesse und staunende Kollegen. Auch wenn dabei das Gamepad aufgrund etwas eigenwilliger Belegung der Tasten nicht immer überzeugen konnte – das Zocken der Pixelgrafik macht wirklich richtig Spaß und lässt in der Redaktion ein ganz neues Testfeeling aufkommen. Nur um das klarzustellen: natürlich ist das Gerät ganz nebenbei auch noch ein vollwertiger Digitalreceiver mit zahlreichen Funktionen zum günstigen Preis.

Ein Wintermärchen
 
Weihnachten ist bekanntlich auch die Zeit für Wünsche und Geschenke. Ein Geschenk bekam die DF-Redaktion pünktlich kurz vor Heiligabend. An zwei Tagen nämlich waren die Stahlbauer am neuen Gebäude zu Gange und montierten den lang erwarteten Balkon am Testlabor. Selbstverständlich in ausreichender Höhe in der dritten Etage und mit unverbaubaren Blick nach Süden. Der informierte Leser weiß an dieser Stelle natürlich schon längst, dass es bei diesem Balkon nicht um die schöne Aussicht aus dem Testlabor sondern vielmehr um einen optimalen Platz zur Erweiterung unserer Satellitenanlage geht.
 
Testanlage
 
In wenigen Wochen nämlich werden dort wieder zahlreiche Antennen Ihren Platz finden, die sich bisher noch nicht am Gebäude montieren ließen. Sie ergänzen die bereits bestehenden Anlagen auf dem Dach des Hauses und fristen momentan noch ihr Dasein nach dem Umzug aus dem alten Gebäude im Keller des Verlages. Selbstverständlich wird dann auch zahlreiches weiteres Empfangsequipment wie LNB‘s oder Multischalter zur Komplettierung unserer Empfangsanlage, aber auch für zahlreiche Dauertests montiert. Neben Multifeed-Antennen wie der WaveFrontier T90 werden auch zahlreiche Drehanlagen ihren Platz auf dem neuen Balkon finden. Ein schöneres Weihnachtsgeschenk hätte sich die gesamte DF-Redaktion nicht wünschen können und sagt deshalb: Danke lieber Weihnachtsmann! Und unseren Lesern wünschen wir an dieser Stelle ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014…NEUES AUS DEM TESTLABOR – Alle Beiträge im Überblick
[Mike Bauerfeind]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum