Frontprojektoren sollen klare Bilder im Hellen liefern

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Helle Bilder und hohe Kontraste will Sony mit einer neuen Serie von Projektoren ins Wohnzimmer bringen. In bester Qualität sollen die Geräte Filme auch bei Tageslicht präsentieren.

Mit zwei Geräten will der Elektronikkonzern sowohl Einsteiger als auch Heimkino-Enthusiasten einen Anreiz bieten. Beide verfügen über ein kompaktes Design, HD-Auflösung mit 720p und HDMI-Eingänge. Die Kombination mit einem Blu-ray-Player oder eine Playstation 3 soll damit ohne Probleme möglich sein.
 
Gedacht haben die Entwickler zudem an originale Bildwiedergabe mit 24 Bildern pro Sekunden. Um das zu gewährleisten, unterstützen beide Projektoren Sonys 24p-True-Cinema-Modus. Zudem sollen Filme auch in Räumen mit bester Qualität wiedergeben werden, die nicht völlig abgedunkelt sind. Sowohl der für Einsteiger gedachte VPL-AW10 und der große Bruder VPL-AW15 verfügen über 1 300 ANSI Lumen.

Um tiefes Schwarz und intensives Weiß sicherzustellen, haben Sonys Entwickler im BRAVIA VPL-AW15 LDCs mit einer Hochkontrastplatte verwendet. So wird vermieden, dass bei schwarzen Flächen Licht durch das LCD gelangen kann. Per Lens-Shift-Funktion muss dieses Modell nicht zwangsläufig direkt vor der Projektionsfläche aufgestellt werden.
 
Die Hörqualität beeinflussen die beiden Projektoren nicht, teilt Sony mit. Im Betrieb erzeugen die Lüfter lediglich 20 Dezibel. Ab Juni 2007 bringt der Elektronikkonzern die zwei Geräte in den Handel. Angaben darüber, zu welchen Preisen die Frontprojektoren angeboten werden, gibt es bisher aber nicht. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum