Genius-DVB-T-Stick mit Media-Center-Unterstützung

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Langenfeld, Rhein – Der TV Go DVB-T02Q MCE für den USB-Anschluss von PC und Laptop wird mit einem sogenannten BDA-Treiber ausgeliefert. So integriert sich der Empfänger laut Genius nahtlos in die TV-Funktionen von Vista und Windows XP Media Center Edition.

Der weiße Empfänger ist kaum größer als ein herkömmlicher USB-Speicherstick. Dank seiner schmalen Bauform soll er keine weiteren der gerade an Notebooks oft knappen USB-Anschlüsse blockieren. Für besonders enge Anschlussleisten legt Genius sogar ein USB-Adapterkabel bei.

Die digitalen DVB-T-Signale sowie Videotext und den elektronischen Programmführer (EPG) empfängt der TV Go-Stick über eine Stabantenne. In Gebieten mit schwachem DVB-T-Signal kann der Empfänger über einen mitgelieferten Adapter auch an die Hausantenne angeschlossen werden.
 
Die Fernbedienung im Scheckkarten-Format erlaubt laut Herstellerangaben den Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Wer weiterhin Windows XP oder Windows 2000 auf seinem Rechner installiert hat, kann auf die mitgelieferte TV-Software zurückgreifen. Auch diese Software soll Mitschnitte per Timer oder auf Mausklick ermöglichen. Wie gewohnt unterstützt der Genius-DVB-T-Empfänger auch das zeitversetzte Fernsehen (Time Shift). Mitschnitte und auch Standbilder können wahlweise auf Festplatte oder direkt auf DVD gespeichert werden.
 
Der TV Go DVB-T02Q MCE kostet 49,95 Euro unverbindliche Preisempfehlung (UVP) und wird im Set mit Magnetfuß-Antenne und Scheckkarten-Fernbedienung ausgeliefert.
 
 
Genius TV Go DVB-T02Q MCE im Überblick
 
USB-Stick TV Go DVB-T02Q MCE, Fernbedienung, Stabantenne mit Magnetfuß, CD-ROM mit Treiber und Software, USB-Verlängerungskabel, Antennen-Adapter
 
Anschlüsse: USB2.0, Antennenanschluss für Stabantenne, HF-Buchse mittels Adapter
 
Spezifikationen: AutoScan digital 6/7/8 MHz, Frequenzbereich digital 48,25 MHz-863,25 MHz
 
Voraussetzungen: Pentium III MMX ab 800 MHz / 1,4 GHz zum Aufzeichnen, mindestens 256 MB RAM / 512 MB RAM empfohlen, Windows 2000 (SP 4), Windows XP (SP 1/2) mit installiertem Direct X 9.0c, USB2.0-Anschluss[lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum