Geschwindigkeitsrausch mit Devolos dLAN 1200+

14
51
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem dLAN 1200+ verdoppelt Devolo die Geschwindigkeit seiner Adapter. Die Technologie Range+ und bis zu 1200 Mbit/s sollen große Distanz bestens überbrücken und große Datenmengen schnell transportieren können.

Mit dem dLAN 1200+ präsentiert Devolo den ersten dLAN-Adapter der Gigabit-Generation. Nach der erfolgreichen dLAN-650-Serie verdoppelt Devolo jetzt die Geschwindigkeit seiner Adapter und schafft so den Sprung über die Gigabit-Grenze. Der erste Adapter der neuen Generation bietet den Nutzern eine Bandbreite bis zu 1200 Mbit/s. Möglich wird dies durch die Kombination der Devolo-Technologie Range+ mit der neuesten Powerline-Chipgeneration.

Die extrem leistungsfähige Elektronik ermöglicht nun, MIMO-Technik auch bei der Powerline-Datenübertragung zu nutzen. Der dLAN 1200+ wird so zur perfekten Wahl für alle, die im Heimnetzwerk große Datenmengen transportieren und weite Distanzen überbrücken wollen. Die „Generation Gigabit“ von Devolo stellt dafür in jedem Raum des Hauses die maximale Bandbreite zur Verfügung.
 
Das Devolo dLAN 1200+ Starter Kit ist unter anderem bei Amazon für derzeit 137,64 Euro erhältlich. [rp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Geschwindigkeitsrausch mit Devolos dLAN 1200+ Die Betonung liegt auf "sollen" Im Labor mag das klappen, "in freier Natur" sicherlich kaum schneller als der 650er
  2. AW: Geschwindigkeitsrausch mit Devolos dLAN 1200+ Datenübertragung über eine ungeschirmte Stromleitung. Mir ist bislang noch nicht bekannt, dass jemand mal diese Geräte auf elektromagnetische Strahlung (EMV) untersucht hat. Der zweite Punkt wäre die Datensicherheit zwischen den Adaptern. Welche Verschlüsselung wird benutzt oder wird etwa unverschlüsselt übertragen?
  3. AW: Geschwindigkeitsrausch mit Devolos dLAN 1200+ AES mit 128 Bit Verschlüsselung ist mittlerweile Standard bei akt. Modellen von Powerline-Adaptern. Das ist kein Zusatzaufwand für die Gerätehersteller weil die dafür notwendigen Schaltkreise in den Powerline-Chips mit drin stecken. Die Bundesnetzagentur hat bereits die Abstrahlungen von Powerlineadaptern untersucht. In über 99% aller Fälle werden die erlaubten Grenzwerte eingehalten.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum