Gfu erwartet dank Fußball-EM und Olympia Rekordabsatz von TVs

4
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Technische Trends und sportliche Großereignisse sollen die Verkäufe von Fernsehgeräten kräftig 2012 beflügeln. Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) prognostiziert dem deutschen Markt bis zu 10 Millionen TV-Verkäufe in diesem Jahr. Vor allem großformatige HD-Modelle seien gefragt.

Bereits in der Vergangenen Woche hatte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage präsentiert, nach der bis zu 40 Prozent der Deutschen planen, in den kommenden 12 Monaten ein neues TV-Gerät anzuschaffen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Am heutigen Mittwoch hat nun der Branchenverband gfu die Prognosen für die TV-Verkäufe im laufenden Jahr bekanntgegeben.

Demnach rechnen die Marktforscher für 2012 in Deutschland mit mehr als 9,8 Millionen verkauften LCD- und Plasma-Geräten, eine Zahl, die einen neuen Absatzrekord markieren würde. Der Trend werde demnach klar zu großformatigen Geräten mit Bildschirmdiagonalen jenseits von 37 Zoll gehen. Weiterhin gab die gfu bekannt, dass es sich bei den bisher im Jahr 2012 verkauften TVs fast ausnahmslos um HDTV-fähige Geräte handelt.
 
Als Begründung für den HDTV-Boom betrachten Marktforscher das starkgestiegene Angebot an hochauflösenden Inhalten im Programm derFernsehsender. Auch die Fußball-EM wurde wieder als Grund für dasgestiegene Kaufinteresse der Kunden angeführt: „Sportliche Topereignissegeben den Verkäufen von Unterhaltungselektronik, insbesondere vonTV-Geräten, immer merkliche Impulse.“ äußerte dazu Rainer Hecker, derAufsichtsratsvorsitzende der gfu.
 
Bereits Ende 2011 habe es inden deutschen Haushalten zirka 39 Millionen HD-fähige TV-Geräte gegeben,davon rund 20 Millionen mit einem integrierten Empfangsteil fürHD-Signale. Hinzu wären etwa 11 Millionen HD-Set-Top-Boxen gekommen. Vonden prognostizierten 9,8 Millionen TV-Verkäufen in diesem Jahr sollenebenfalls rund 9 Millionen über einen integrierten Empfänger verfügen.Zusätzlich wird auch mit einem Verkauf von weiteren 3,5 MillionenHDTV-fähigen Receivern gerechnet.
 
Das der TV-Boom auch seineSchattenseiten hat, mahnte Rainer Hecker allerdings ebenfalls an. Sowürden immer kürzere Produktlebenszyklen zwar den Verkauf weiterankurbeln, jedoch auch eine zunehmende Wertevernichtung bedeuten. DieBranche müsse demnach auch nach Wegen suchen, der WertevernichtungEinhalt zu gebieten. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Gfu erwartet dank Fußball-EM und Olympia Rekordabsatz von TVs Wer soll eigentlich bei den regelmäßig "erwarteten Rekordabsätzen" die TV-Geräte kaufen? Vor jeder Grossveranstaltung die immer gleiche Prognose: Rekordabsätze mal hierfür, mal dafür. Und nun sind wieder einmal die Fernseher dran. Ist der Markt nicht langsam gesättigt? Wenn ich die genannten Zahlen addiere und mit der der Haushalt vergleiche, heißt das doch, dass sich immer mehr Haushalte Zweit- oder Drittgeräte zulegen? Welche bekannten Produkte werden uns bis zum Beginn dieser Veranstaltungen noch als neu angeboten, um uns unser Geld aus der Tasche ziehen zu können? Diejenigen, die noch ihre alten Röhrengeräte benutzen, werden sich auch wegen einer Fußball-Europameisterschaft oder Olympiade keinen neuen Fernseher kaufen. Die schauen sie sich wahrscheinlich reanalogisiert bei den Kabelnetzbetreibern an! Denn nur dort gibt es ja noch das gesamte Angebot (analog, digital, HD)! Was für eine weltbewegende Neuigkeit! Gibt es überhaupt Geräte zu kaufen, die nicht HD-fähig sind? Ich habe bisher noch keine gesehen.
  2. AW: Gfu erwartet dank Fußball-EM und Olympia Rekordabsatz von TVs Dafür gibt es so gut wie keine mehr die den einzig gültigen Standard CI einhalten Zuschauer die mit dem TV aufnehmen und sich nicht gängeln lassen wollen lassen die Firmen im Regen stehen.
  3. AW: Gfu erwartet dank Fußball-EM und Olympia Rekordabsatz von TVs Gibt es diese Erwartungen nicht jede zwei Jahre?
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum