Gigablue bringt Sat-Receiver HD 800 SE Plus und HD 800 UE Plus

2
322
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit den beiden Satelliten-Receivern HD 800 SE Plus und HD 800 UE Plus bringt Gigablue schon in Kürze seine neuesten Enigma-2-Receiver auf den Markt. Die Geräte sind auf Wunsch mit Twin-Tunern ausrüstbar und eignen sich sogar für den Hybrid-Empfang verschiedener Übertragungswege.

Der Hersteller Gigablue bringt in diesem Herbst die Nachfolger seiner beliebten Receiver HD 800 SE und HD 800 UE auf den Markt. Die neuen Modelle hören dabei auf die Namen HD 800 SE Plus beziehungsweise HD 800 UE Plus und locken bereits auf den ersten Blick mit einem deutlich schickeren Design als ihre Vorgänger. Trotzdem sollen sie sich mit attraktiven Preisen auch an Linux-Neueinsteiger richten.
 
Konzipiert sind die beiden Enigma-2-Boxen prinzipiell als Twin-Receiver. So ist je ein DVB-S2-Tuner von Haus aus vorhanden, während ein weiterer via Plug & Play nachgerüstet werden kann. Dabei werden DISEqC 1.0, 1.1, 1.2 und 1.3 unterstützt. Auf Wunsch kann dabei optional jedoch auch ein Tuner für DVB-T (Antenne) oder DVB-C (Kabel) in den freien Steckplatz gesetzt werden, wodurch sich die Boxen auch für den Hybrid-Empfang mehrerer Übertragungswege eignen.

Die Receiver verfügen jeweils über einen HDMI- sowie einen Componenten-Anschluss und zwei USB-2.0-Ports. Über diese lassen sich unter anderem externe Festplatten zur Aufzeichnung von Programmen anschließen. Weiterhin verfügen beide Modelle über einen Ethernet-Anschluss und optional auch über ein WLAN-Modul. Für verschlüsselte Programme stehen zwei Card-Reader und ein CI-Schacht zur Verfügung. Internet-Funktionen und ein elektronischer Programm Guide gehören ebenfalls zur Grundausstattung.
 
Beim HD 800 SE Plus müssen Nutzer mit einem herkömmlichen Sieben-Segment-Display vorlieb nehmen, während der HD 800 UE Plus mit einem edlen LCD-Display glänzt. Der Unterschied macht sich natürlich beim Preis bemerkbar. Während der HD 800 SE Plus ab 179 Euro (UVP) angeboten wird, müssen für den HD 800 UE Plus in der gleichen Ausstattungsklasse 209 Euro (UVP) berappt werden. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Gigablue bringt Sat-Receiver HD 800 SE Plus und HD 800 UE Plus Bei den Preisen sollte man aber lieber die Quad kaufen, die kostet momentan als Twin Sat keine 250 € mehr und hat dann einen Dualcore mit 1,3 GHZ.
  2. AW: Gigablue bringt Sat-Receiver HD 800 SE Plus und HD 800 UE Plus Wer mit seinem Receiver zufrieden ist,sollte sowieso bis nächste Jahr warten,bis dahin sind wahrscheinlich auch die Treiber der Broadcoms ausgereifter...Kein Treiber von diesen Chipsätzen ist derzeit wirklich gut.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum