Gütesiegel für digitale Klangqualität: Dolby Digital

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Zu einem echten Heimkino gehören nicht nur ein großer Plasma-Schirm oder eine Projektionswand, sondern auch erstklassig reiner Sound.

Diesen Klang, der auf beeindruckende Weise scheinbar von allen Seiten auf unsere Ohren einwirkt, bringt der Soundstandard Dolby Digital. Aber was genau ist dieses Dolby Digital, das zwar irgendwie jeder schon mal gehört hat, aber nur selten erklären kann. Der Heimkino-Fan kann aus mehreren Dolby-Digital-Varianten wählen. Das sind u.a. Dolby Surround ProLogic, Dolby Surround ProLogic II, Dolby Digital EX, Dolby Digital – und diese jeweils mit mehreren Unterversionen.

Dolby Digital 5.1 ist die wohl bekannteste Version von Dolby Digital. Fünf Lautsprecher – links, rechts, Mitte, hinten links und hinten rechts – werden durch einen Tiefbasskanal, einen Subwoofer, ergänzt. Dolby Digital gilt als wichtigstes Tonformat im Heimkinobereich. Wollen Sie die Hintergründe von Dolby Digital erfahren? Die lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert