HD Nano: Einsteiger-Receiver für Sat-HD-Empfang von Humax

11
30
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Satelliten-Receiver HD Nano rundet Humax sein Set-Top-Boxen-Portfolio nach unten ab und bietet ein preisgünstiges Empfangsgerät für unter 130 Euro an. Trotzdem müssen potenzielle Käufer nicht auf eine PVR-Option für digitale Aufzeichnungen verzichten.

Anzeige

Das neue Humax-Gerät empfängt alle frei zugänglichen SD- und HDTV-Programme in Deutschland, teilte der Hersteller am Donnerstag mit. Über den HDMI-Ausgang wird das Programm verlustfrei digital zum Fernseher oder AV-Receiver weitergeleitet. Die Audioschnittstelle steht ebenfalls als digitale Variante zur Verfügung. Zudem kann der Receiver als Recorder zur Aufnahme von Filmen und Serieneingesetzt werden. Dafür muss allerdings ein externes Speichermedium an den rückwärtigen USB-Anschluss angedockt werden.

Zusätzlich gibt Humax den Kunden die Möglichkeit, den Receiver relativ frei aufzustellen. Der nicht im Lieferumfang enhaltene Infrarot-Empfänger mit einer Kabellänge von 1,5 Metern erlaubt auch die verdeckte Aufstellung in Racks oder hinter dem Fernseher, ohne die Fernbedienbarkeit einzuschränken. Der IR-Empfänger ist laut Hersteller für 14,95 Euro bei allen Humax-Partnern im Handel erhältlich. Zu weiteren Ausstattungsdetails des Nano wurden zunächst keine Angaben gemacht. 

„Mit dem HD Nano reagieren wir auf die starke Nachfrage unserer Händler und Kunden nach hochwertiger HDTV-Receivertechnik für das untere Preissegment“, sagte Hans-Ullrich Sinner, Direktor Marketing und Vertrieb bei Humax.  Sinner zeigte sich optimistisch, dass sich das neue Modell als Einstiegs- oder Zweitgerät sofort im Markt etablieren werde.
 
Der HD Nano kostet 129 Euro (UVP) inklusive der im Lieferumfang enthaltenen Smartcard für die HD-Plus-Plattform von SES Astra, bei der Aufzeichnungen und zeitversetzte Nutzung von den Programmanbietern allerdings technisch eingeschränkt werden. Ein Jahr lang können die Käufer das HDTV-Programmangebot von aktuell 12 privaten TV-Sendern dann in HD sehen. Ab dem zweiten Jahr wird eine Gebühr von 50 Euro für die weitere Nutzung fällig. [mho]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. AW: HD Nano: Einsteiger-Receiver für Sat-HD-Empfang von Humax 130 Euro? Na wenn das mal kein Schnäppchen für einen proprietären HD+ Receiver mit Smartcard ist. Leider fehlt ihm bei der Preisklasse zumindest eine CI(+) Schnittstelle um ihn auch für richtiges Pay-TV zu verwenden. Das bietet die loyale HD+ Konkurrenz schon unter 100 Euro an ( TT-micro S835 HD+ PVR). Und wieder schlägt die HD+ freundliche Stunde bei DF: bei der Konkurrenz liest sich das etwas anders: Wie so oft ist man da mit Empfängern von Argus, Opticum, Clarke Tech und Co. besser bedient. Die Kosten im Regelfall zwar genau soviel, aber man umgeht damit die proprietären Gängeltechniken der Pay-TV Anbieter. Und wer unbedingt HD+ oder Pay-TV braucht greift zu Modul und separater Karte. Juergen
  2. AW: HD Nano: Einsteiger-Receiver für Sat-HD-Empfang von Humax aha....der nächste hd+ pseudo pvr mit externem speichermedium muahahahahahahaha wenn schon humax die leute ins loch rennen läßt, wieso dann eine "fachzeitschrift"????
  3. AW: HD Nano: Einsteiger-Receiver für Sat-HD-Empfang von Humax Mag sein, dann kostet aber ein TT-micro S835 HD+ PVR nur 49 Euro. Juergen
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum