[HD+TV 3/12] Panasonic TX-P50STW50 – Günstige Bildreferenz

2
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Plasma-TVs sind seit jeher für die Filmwiedergabe prädestiniert, denn im Wohnzimmer mit diffusen Lichtverhältnissen entfaltet sich ein beeindruckendes Kontrastverhältnis, das für Edge-LED-LCDs unerreichbar ist. 2012 baut Panasonic diese Tugend weiter aus und bringt mit dem TX-P50STW50 eine preisgünstige Bildreferenz auf den Markt.

Nach dem ersten Einschalten fällt sogleich die hervorragende Schwarzdarstellung ins Auge und die Abbildung wurde selbst im Vergleich zur ehemaligen Topserie VT30 nochmals verbessert.
 
Dank des exzellenten Schwarzwertes konnte der Maximalkontrast verdoppelt werden, sodass schwarze  Balken bei Kinofilmen im 21 : 9-Format im dunklen Wohnzimmer nahezu mit dem Rahmen des Fernsehers verschmelzen. Die Leuchtkraft im kalibrierten Bildmodus rangiert dagegen auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr, besonders brillante Bilder bei Tageslicht vermag somit auch die aktuelle Plasmageneration nicht zu zaubern.
 
Im Vergleich zur LED-LCD-Konkurrenz bleibt auch die Energieeffizienz der Schwachpunkt des ansonsten tadellosen Plasmakonzepts: Bis zu 350 Watt (W) genehmigt sich der 50-Zöller. Ein guter Wert für einen Plasmafernseher, wenngleich die Konkurrenztechnologie in Form eines LED-LCDs im Durchschnitt eine Leistungsaufnahme von weniger als 100 W an den Tag legt.

In der Voreinstellung „Normal“ erreicht der Fernseher zwar fast die Helligkeit eines ebensolchen Flachbildfernsehers, im Gegenzug kann aber die Durchzeichnung nicht mehr überzeugen und in dunklen Tönen gehen Details verloren, während Mitteltöne leicht überbelichtet dargestellt werden.
 
Tagsüber können wir den Bildmodus dennoch empfehlen und im Zusammenspiel mit dem effzienten Kontrastfilter kann die Abbildung durchaus überzeugen. Im  kalibrierten Modus „True Cinema“ und unter Heimkinobedingungen spielt der TX-P50STW50 dann sein volles Potenzial aus und imponiert mit ungemein authentischen Farben. Die Farbtemperatur verlangte zwar nach einer umfangreicheren Anpassung, danach erstrahlten alle Helligkeitsbereiche aber ohne Farbstich.
 
Welche Verbesserungen der Hersteller gegenüber den Modellen des Vorjahres vorgenommen hat und alle Informationen zur Ausstattung, zum 3D-Eindruck und zu den Multimediafunktionen des Plasma-TVs erfahren Sie in der aktuellen HD+TV 3/2012, die überall am Kiosk, im Online Shop und auch im Abo erhältlich ist.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: [HD+TV 3/12] Panasonic TX-P50STW50 - Günstige Bildreferenz Joo.....die STW50 Serie kommt mir spätestens diesen Sommer ins Haus. (Bis dahin wird der Preis noch fallen) Eimal Panasonic Plasma <---> Immer Panasonic Plasma
  2. AW: [HD+TV 3/12] Panasonic TX-P50STW50 - Günstige Bildreferenz hehe:-) geht mir genauso, aber ich warte immer noch das die das mit der Helligkeit bei 3D hinbekommen...dann greife ich auch sofort zu :-)
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum