[HDTV 4/13] Limitierter Superplasma von Panasonic

1
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Panasonics ZT60E richtet sich an Heimkinofans, die das bestmögliche Bilderlebnis anstreben und für diese zählt nur eines: Ist es Panasonic gelungen, die ehemalige Bildreferenz namens Kuro zu schlagen?

Schwarz, schwärzer, am schwärzesten: Diese Linie verfolgte der ausgeschiedene Plasmahersteller Pioneer mit der TV-Linie Kuro. Knapp vier Jahre später präsentiert Panasonic mit dem 60-Zoll-Fernseher ZT60E ein ebenbürtiges Modell, das den Kuroplasmas im Bereich der Schwarzdarstellung Paroli bietet.
 
Unsere Messungen belegen: Panasonic hat nicht zuviel versprochen, gerade im komplett abgedunkelten Testraum konnte unsere Messkamera eine Aufhellung kaum noch erfassen, allein unsere Augen nahmen das geringe Nachleuchten noch wahr. Damit erreicht Panasonic tatsächlich das Qualitätsniveau der Pioneer-Kuro-Plasmas. Die aufwändige Panelfertigung der ZT60E-Serie verhindert außerdem, dass sich Bildinhalte mehrfach spiegeln, wenn Sie seitlich auf die Bildfläche schauen. In Kombination mit dem Kontrastfilter kann sich der ZT60E in einer Wohnzimmerumgebung sogar vom Pioneer Kuro absetzen, denn von oben einfallendes Licht wird effektiv geblockt.
 
Während LED-LCDs mittels geringer Anzahl an Leuchtdioden eine riesige Bildfläche indirekt ausleuchten, erzeugen bei einem Plasmafernseher alle 2 Millionen Bildpunkte (6 Millionen Farbpixel) Farben und Helligkeit unabhängig voneinander. Somit ist die Ausleuchtungsgenauigkeit nahezu perfekt: keine Streifen, keine Schatten, kein Helligkeitsabfall zu den Bildecken.

In Sachen Blickwinkel bleibt die Plasmatechnik ebenfalls ungeschlagen: Seitlich betrachtet erscheinen Bilder genauso kontraststark und farbecht wie bei einer frontalen Ansicht. Die pixelgenaue Helligkeitsansteuerung ermöglicht es außerdem, den maximalen Kontrast selbst dann auszuloten, wenn Bildelemente winzig klein ausfallen: Ein Feuerwerk bei Nacht oder einen Sternenhimmel präsentiert der ZT60E plastischer als jeder andere Fernseher am Markt.
 
Superlativen gelten auch für die Farbdarstellung: Panasonics ZT60E ist eines der wenigen Modelle, die jede Farbvorgabe des Quellmaterials punktgenau treffen und sogar über einen erweiterten Farbraum verfügen, der der digitalen Kinonorm nachempfunden ist. In Kombination mit dem akribisch genauen Weißabgleich und der mustergültigen Durchzeichnung können Profis ein Referenzbild erstellen, das bis auf das Prozent genau der Quelle entspricht.
 
Ob Panasonic mit dem TX-P60ZT60E tatsächlich ein Volltreffer in der TV-Entwicklung gelungen ist, lesen Sie im Testbericht der aktuellen Ausgabe der HDTV 4/2013.
 
Aufgrund eines Informationsembargos verschiebt sich die Auslieferung der aktuellen Ausgabe von Freitag auf Montag. Die neue HDTV 4/2013 ist ab dem 27. Mai überall am Kiosk und in unserem Online-Shop erhältlich. Hier können Sie auch ein Abonnement abschließen, um das Heft immer pünktlich in Ihrem Briefkasten vorzufinden.

NEU: Ab sofort können Sie die HDTV auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum