[HDTV 5/13] Ist 4K das Maß der Dinge? Sonys X9-Serie im Test.

9
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Sonys KD-65X9005A zeigt sich im beeindruckenden Monolith-Design und bietet die 4K-Auflösung von mehr als 8 Millionen Bildpunkten. HDTV hat das Pixelmonster bereits getestet.

Man mag es kaum glauben, aber Ultra HD (4K) ist schon längst im Wohnzimmer angekommen, allein der hohe Preis macht an dieser Stelle Heimkinofans noch einen Strich durch die Rechnung und für einen 84-Zoll-Kollos legen Sie so viel wie für einen neuen Mittelklassewagen auf die Ladentheke. Sony geht hier pragmatisch vor und lässt mit der Bilddiagonale gleichzeitig den Preis schrumpfen. So schlägt das 55-Zoll-Modell der neuen X9-Serie mit knapp 4 500 Euro zu Buche und die 65-Zoll-Variante ist für 7 000 Euro zu haben – HDTV stand letzteres Modell zum Test bereit.
 
Der KD-65X9005A wirkt augenscheinlich breiter als andere Flachbildfernseher, denn neben dem eigentlichen Bildschirm im 16:9-Format sind jeweils links und rechts fest installierte Lautsprecherleisten zu finden. Auf der Rückwand finden sich im unteren Bereich zudem noch zwei Basseinheiten, die auch die Bautiefe von 10 Zentimetern erklären; nach oben hin gibt sich der Fernseher hingegen wesentlich flacher. Die markant geschliffene Glasoberfläche ist ein echter Blickfang.
 
Neben dem Aussehen spielt natürlich der Klang eine nicht zuvernachlässigende Rolle und dieser kann mit nur einem Wort beschriebenwerden: Großartig! Demnach läuft der Flachbildfernseher bei Blockbusternzur Hochform auf und lässt es dank echtem Tiefgang ordentlich krachen.Auch die Brillanz und Dynamik des Klangbildes faszinieren jedenZuschauer. Für den perfekten Filmabend fehlt hier eigentlich nur nochechter Raumklang von allen Seiten; leider ist es nicht möglich, diebeiden Lautsprecher als Frontkanäle in ein 5.1-System zu integrieren.

Die statische Auflösung ist aufgrund der 3840 x 2160 Pixel (mehr als acht Millionen Bildpunkte) über jeden Zweifel erhaben und die äußerst effiziente Signalverarbeitung lässt selbst Blu-rays noch schärfer erscheinen. Neben der leistungsfähigen Skalierung auf die Ultra-HD-Auflösung gibt Ihnen Sony in Form der X-Reality Pro Engine ein weiteres Werkzeug zur Bildverbesserung an die Hand. In den Unteroptionen sollten Sie sich vor allem dem Punkt „Auflösung“ widmen, denn der Regler steuert eine Kontrastanhebung auf Pixelebene und somit ist eine bessere Abgrenzung zwischen den einzelnen Bildpunkten gegeben, was letztlich in einer detaillierter empfundenen Darstellung mündet. Die manuelle Anpassung ist der automatischen aber vorzuziehen, da die Darstellung sonst überschärft und künstlich wirkt.
 
Wer echte 4K-Qualität erleben will, kann seine Urlaubsfotos von einem USB-Stick direkt abrufen und die Darstellung raubt dem Betrachter schlicht den Atem – gehen Sie ruhig mit der Nasenspitze an den TV heran, um alle Details zu entdecken. Plastische Bilder werden über Polfilterbrillen realisiert und dank der immensen Auflösungsreserven des 4K-Panels werden Filme im 3D-Betrieb immer noch in der Full-HD-Auflösung dargestellt. Letztlich ist auch die für das Polfilterverfahren typische Zeilenstruktur kaum noch wahrnehmbar und der 3D-Eindruck kann schlicht als sensationell bezeichnet werden, wenngleich die Leuchtkraft etwas hinter den Erwartungen zurückbleibt und der plastische Filmabend am besten unter gedämpften Lichtverhältnissen stattfinden sollte.
 
Ist Sony KD-65X9005A somit der erwartete Überflieger im LED-LCD-Segment, oder zeigen sich im Test doch noch unerwartete Schwächen im Detail? Die aktuelle Ausgabe des HDTV Magazins liefert die Antwort!
 
Weitere TV-Tests in dieser Ausgabe: Loewe Reference, Philips Designline, Sony KDL-47W805, Samsung PS64F8590, Panasonic TX-P65VTW60, Sharp LC-70LE857E.
 
 

Das HDTV Magazin Nummer 5.2013 ist ab dem 28.6. am Kiosk, im Onlineshop (www.heftkaufen.de) oder als E-Paper auf pageplace.de und onlinekiosk.de erhältlich (Suchbegriff „HDTV“).



 



Wichtiger Hinweis: Microsofts veränderte DRM-Richtlinien konnten nicht mehr im Xbox-One-Artikel in der aktuellen Ausgabe berücksichtigt werden. Der Artikel basiert auf den DRM-Informationen, die zum Zeitpunkt der Vorstellung der Xbox One verfügbar waren.



NEU: Ab sofort können Sie die HDTV auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: [HDTV 5/13] Ist 4K das Maß der Dinge? Sonys X9-Serie im Test. Nicht wirklich denn es gibt keine Inhalte die man in voller Auflösung schauen kann.
  2. AW: [HDTV 5/13] Ist 4K das Maß der Dinge? Sonys X9-Serie im Test. in Hülle und Fülle. Digitalfotos beispielsweise.
  3. AW: [HDTV 5/13] Ist 4K das Maß der Dinge? Sonys X9-Serie im Test. Okay, bei einem 65" Display mag die 4K Auflösung schon Sinn machen, aber unter 47" macht imho 4K Auflösung absolut keinen Sinn. 2560x1440 Pixel wäre für die 26" bis 42" Klasse eher ideal.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum