Hisense will noch 2015 8K-Fernseher auf den Markt bringen

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Wo in Deutschland, Europa und den USA gerade Ultra HD groß im Kommen ist, steht in Asien schon die nächste Generation in Sachen Bildqualität in den Startlöchern. So plant Hisense noch in diesem Jahr den Marktstart für 8K-Fernseher.

Auf dem europäischen TV-Markt ist seit der IFA in Berlin Ultra HD beziehungsweise 4K das große Thema. Mit dem Start der ersten Sender, der Markteinführung von UHD-fähigen Receivern und den Plänen für UHD-Blu-Rays ist auch der Absatz von 4K-Fernsehern deutlich angestiegen. Doch während in der westlichen Welt UHD erst auf den Weg gebracht wurde und HD noch nicht in jedem Haushalt angekommen ist, wird in Asien schon der nächste Schritt geplant. Wie der chinesische TV-Hersteller Hisense bekannt gab, sollen noch 2015 die ersten 8K-Fernseher eingeführt werden.

Zumindest kündigte dies Cao Jinwei, Deputy General Manager von Hisense, im Gespräch mit dem japanischen Fachmagazin „Nikkei Electronics“ an. Fernseher sollen mit einer Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln, dem sogenannten UHD-2, eine viermal so hohe Auflösung wie ein 4K-Gerät aufweisen. Grund für die Einführung sei das steigende Verlangen nach immer moderneren TV-Geräten vor allem in China. In Japan sollen auch bereits erste Programme in UHD-2 in Arbeit sein, so plant die Rundfunkanstalt NHK für 2016 erste Testübertragungen von Sportereignissen.
 
Für den deutschen Markt bleibt 4K vorerst das Maß der Dinge, wie auch der General Manager bei Hisense Germany, Morris Luo, erklärte: „Unsere Entscheidung, uns im TV-Sektor voll auf Modelle mit 4K-Auflösung zu konzentrieren, können wir schon jetzt als einen echten Erfolg werten. Der Anteil von UHD-TVs an den TV-Verkäufen hat im Jahresverlauf immer stärker zugenommen.“ Für das kommende Jahr wird, auch durch die ULED-2.0-Technologie, mit einem weiteren Verkaufsschub gerechnet. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

41 Kommentare im Forum

  1. Von mir aus können sie auch einen 256k Fernseher bringen, ich kaufe mir nur einen neuen, wenn der alte den Geist aufgibt, und dann auch nur ein Gerät, welches eben die aktuelle, von den Sendern gebotene Auflösung wiedergeben kann, alles andere ist raus geworfenes Geld.
  2. [Zitat Anfang] "Nikkei Electronics" an. Fernseher sollen mit einer Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln, dem sogenannten UHD-2, eine viermal so hohe Auflösung wie ein 4K-Gerät aufweisen. [Zitat Ende] Wo ist der Zitat Button beim Schnell Antworten? Finde den nicht ? Zum Thema 4x so hohe Auflösung wie 4k und es heißt nur 8K müsste es nicht 16K heißen ? Ist UHD2 eine offizielle Bezeichnung für die 8k Auflösung ?
  3. Nein, ist nicht 16k UHD-2 > 7680 x 4320 = 33.177.600 Pixel UHD-1 > 3840 x 2160 = 8.294.400 Pixel 33.177.600 / 4 = 8.294.400 Allerdings werden die Verbraucher durch immer neue und angeblich bessere Techniken verunsichert. Das kann auch schnell nach hinten los gehen und die Verbraucher kaufen nicht mehr weil sie nicht wissen was morgen "Up to Date" ist.
Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum