Homecast mit Arena-geeigneten Receivern

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Sulzbach – Integrierte Conax-Verschlüsselung und zwei CI-Schnittstellen machen die neuen Sat-Receiver von Homecast S 5001 CICR und S 3000 CICR zu zukunftssicheren Empfangsgeräten.

Ein automatischer Programmsuchlauf, ein elektronischer Programmführer (EPG) und acht Favoriten-Programmlisten erleichtern die Handhabung der digitalen Receiver. Der eingebaute Videotext-Decoder kann laut Homecast bis zu 800 Seiten bzw. 100 Seiten bei dem Modell S 3000 CICR speichern.

Neben einem alphanumerischen Display des Modells S 5001 CICR verfügen beide Geräte über schaltbare RGB / YUV Komponenten-Ausgänge. Zwei Scart-Anschlüsse, separate Audio-/Video-Ausgänge und ein optischer Dolby Digital-Ausgang runden die Ausstattung der Receiver ab. Zur Steuerung drehbarer Satelliten-Empfangsanlagen stehen die Steuersignale DiSEqC 1.0/1.2 und USALS für die automatische Ausrichtung der Parabol-Antenne zur Verfügung.
 
Ein Software-Update kann direkt über den Satelliten oder mit Hilfe eines PCs über die vorhandene RS-232 Schnittstelle durchgeführt werden. Auch Stromsparer werden sich freuen: Die Set-Top-Boxen verfügen laut Herstellerangaben über einen externen Netzschalter. Beide Receiver stehen dem Fachhandel ab sofort zu nachfolgenden UVP-Preisen zur Verfügung: Der S 5001 CICR kostet 199 Euro, der S 3000 CICR ist schon für 179 Euro zu haben. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert