Humax iCord Pro kommt als Sonderedition nach Österreich

1
28
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der neue Digitalrecorder Humax iCord Pro kommt auch nach Österreich. Den Vertrieb übernimmt das Unternehmen Estro.

Anzeige

Der Vertriebsspezialist Estro bringt den Digitalrecorder iCord Pro von Humax nach Österreich. Der mit Sat-IP-Technologie ausgestattete Festplattenrecorder wird in der Alpenrepublik unter der Bezeichnung iCord Pro AUT angeboten und kann per CI-Schnittstelle mit entsprechendem Modul und Smartcard auch das Satellitenangebot des ORF wiedergeben. Auch die Kanalliste wurde speziell auf den österreichischen Markt abgestimmt.

Dank Sat-IP-Unterstützung kann der iCord Pro AUT das via Satellit empfangene TV-Signal auch an IP-fähige Endgeräte weitergeben. Der Receiver fungiert dabei als Server, welcher die DVB-S-Signale in IP-Signale umwandelt und diese anschließend via LAN, WLAN oder Powerline über das Heimnetzwerk weiterverschickt. Als Client dienen dabei unter anderem Smartphones oder Tablets, die mit einer entsprechenden Empfangs-App ausgestattet sind. 
 
Darüber hinaus beherrscht das Gerät auch ganz klassische Disziplinen. Dank einer integrierten Festplatte mit 500 GB Speichervolumen können TV-Sendungen direkt aufgezeichnet werden. Dies kann auch geschehen, während parallel ein anderes Programm angeschaut wird, da der iCord Pro AUT mit einem Twin-Tuner ausgestattet ist. Als Komfortfunktion bietet Humax dem Nutzer zudem die Möglichkeit, die Box per Smartphone-App zu steuern.
 
Der iCord Pro AUT wird in Österreich für 379 Euro (UVP) angeboten.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Humax iCord Pro kommt als Sonderedition nach Österreich Was was Humax ohne Gängel Technik CI+für HD Austria. Wie kommt es den?? Wohl sauer weil HD Austria keinen Humax zertifiziert hat.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum