Hybrid-Receiver von Technisat und Micronas

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Freiburg – Micronas und Technisat ziehen an einem Strang. Gemeinsam wollen die Unternehmen einen Hybrid-Receiver für DVB-T und IPTV auf den Markt bringen.

Der Telestreamer 2TW soll noch mehr Auswahl ins heimische Wohnzimmer bringen, indem sie sowohl digitale terrestrische Signale als auch Daten aus dem Internet auf einen Fernsehschirm bringt.

In das Technisat-Gerät ist ein der Micronas-Mediendekoder DeCypher 81xx integriert. Damit ist sowohl die digitale Rechtekontrolle als auch die Unterstützung von Streaming möglich. Mehrere Video-Codec-Möglichkeiten stehen dem Nutzer zur Verfügung, ebenso wie Audiodekodierung im Multiformat, IP-Signale und herkömmlicher Rundfunk. Letzteres funktioniert durch Transportstrom-Ethernetschnittstellen.
 
“Viele unserer Kunden haben ihr Interesse an IPTV bekundet, möchten aber ihren Heim-PC nicht ins Wohnzimmer stellen, um damit fernsehen zu können”, begründet Peter Lepper, Gründer und Geschäftsführer von Technisat, die Zusammenarbeit mit Micronas.

Kompatibel ist die Set-Top-Box zu allen Übertragungsstandards im Bereich DVB-T. Genutzt werden können die Daten sowohl mit analogen als auch digitalen Fernsehgeräten, versprechen die Entwickler.
 
Ab Mai bringt Technisat die Box in den Fachhandel. Die Kabelversion für den IPTV-Empfang soll wenige Monate später folgen, die unter dem Namen Telestreamer 2CW released wird. Telestreamer 2SW heißt die Ausgabe, die IPTV per Satellit empfangen kann. .
 
Wie Micronas mitteilte, gründen alle Geräte auf Betriebssystemen von Windows. Eine Linux-Edition für den Empfang von Kabel, Satellit und Terrestrik will Technisat sowohl entwickeln als auch produzieren. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum