[IBC 2011] Canon tritt mit bislang stärkstem Profiangebot auf

0
29
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der japanische Elektronikkonzern Canon ist auf der IBC mit seinem bislang stärksten Produktportfolio vertreten. Das Unternehmen präsentiert den Besuchern unter anderem kompakte Camcorder und leistungsstarken Objektive für TV- und Filmkameras.

Anzeige

Zudem stellt Canon eine große Auswahl an professionellen Imaging-Lösungen vor. Um den Anforderungen der Profis aus der Film- und Fernsehbranche gerecht zu werden, stellt der Konzern beispielsweise alle Canon Camcorder der X-Serie, die digitalen, HD-fähigen EOS Spiegelreflexkameras und eine Vielzahl an EF-Objektiven vor, teilte das japanische Unternehmen an Dienstag mit.
 
Neben diesen Imaging-Produkten für die Bilderfassung steht aktuelle Canon-Technologie für Fernsehobjektive, einschließlich der jüngst angekündigten Cine-Objektive der FK-Serie mit PL-Fassung im Mittelpunkt. Weitere Exponate sind das mobile, preisgünstige KJ20x8.2B mit integriertem 2fach-Extender und die beiden fernbedienbaren, schwenk- und neigbaren Kameras BU-4H und BU-51H. Innovative 3D-Lösungen für Fernsehobjektive und XF-Camcorder finden am Messestand ebenfalls ihren Platz.

„Die IBC 2011 bietet uns eine ideale Möglichkeit, das bislang stärkste Canon Portfolio für den Profibereich zu präsentieren“, erklärte Kieran Magee, Professional Imaging Marketing Director, Canon Europe. Mit der Kombination aus Objektiv- und Kameratechnologien biete Canon eine enorme Produktvielfalt. „Wir freuen uns, unsere hochwertigen Produkte und Lösungen, die den Anforderungen der Profis in der ganzen Branche gerecht werden, vorzustellen“, betonte der Direktor.
 
Zusätzlich zu den EOS Kameras und Camcordern der XA-Serie zeigt Canon seine Proficamcorder der XF-Serie (XF305, XF300, XF105 und XF100) mit MPEG-2, 50 Mbps und 4:2:2-Codec für native HD-Videoauflösung (1 920 x 1 080) und Aufzeichnung auf die gängigen, preiswerten CompactFlash-(CF)-Speicherkarten auf der Messe.
 
Das bereits angekündigte Firmware-Updates für den XF305 und den XF300 wird ebenfalls vorgestellt. Nach dem Update enthalten die genannten Modelle den Canon 3D-Aufnahmeassistenten. Dieser ermöglicht eine Achsenverschiebung über den optischen Bildstabilisator und eine Brennweitenanzeige für die komfortable manuelle Einstellung und Ausrichtung des Camcorders während der Aufzeichnung. Zudem erhöht die optimierte Scan-Reverse-Funktion die Zahl der Aufnahmeoptionen. Neu dabei ist auch die Funktion Double-Slot-Recording für die synchrone Aufzeichnung auf beide Speicherkarten. Den Canon-Stand mit der Nummer 11.E50 finden Besucher in Halle 11 auf der IBC. [frt]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum