IBC 2013: Tagung soll Einblick in Ultra-HD-Zukunft liefern

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Auf der Fachmesse IBC 2013 werden Vertreter von Technologie-Herstellern und Medienunternehmen über die Chancen und Schwierigkeiten der TV-Zukunft in Ultra-HD sprechen.

Was kommt nach HD? Dieser Frage möchte die Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) auf der International Broadcast Conference (IBC) 2013 nachgehen. Auf der Fachmesse, die vom 13. bis zum 17. September in Amsterdam stattfindet, wird dabei Hans Hoffmann von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Ultra-HD-Standards geben.

Daneben sollen Experten aus Medienunternehmen und Technologie-Entwicklern auf die Anforderungen an ein neues technisches Ökosystem zur Übertragung von Ultra-HD-Signalen eingehen. Auch Erfahrungen, die bei Testübertragungen von Sportereignissen wie Wimbledon und dem FIFA Confederations Cup gewonnen wurden, sollen dabei mit einfließen.
 
Die Tagung, die für den 15. September terminiert ist, wird mit einem Diskussions-Panel schließen, bei dem Vertreter von Technologieunternehmen wie Panasonic, Sony und Samsung mit Medienvertretern von Disney, der BBC, Sky Deutschland, BSkyB und NBC Universal über die Chancen von Ultra-HD sprechen und auch darüber diskutieren, welche Hindernisse für eine Monetarisierung des neuen Übertragungsstandards noch zu überwinden sind.  [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum