IBC: 4i2i Communications erwirbt Lizenz für Audio-Codec

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam – 4i2i Communications wird ab sofort den Audio-Codec MPEG-4 aacPlus v2 zusammen mit eigenen MPEG-4-Video-Codec-Produkten anbieten. Dies gab der Spezialist für Audio-Kompressionslösungen auf der IBC bekannt.

Diese Kombination der neuen aacPlus-v2-Technologie mit der MPEG-4/H.264-Lösung macht eine Reihe von System-On-Chip(SOC)-Audio- und Videolösungen für FPGAs und ASICs möglich. Diese seien dann von einem gemeinsamen IP-Anbieter für Gerätehersteller verfügbar. Durch ihr Wissen auf dem Gebiet des Designs in Verilog und VHDL ermöglicht 4i2i die Entwicklung integrierter Audio/Video-Lösungen mit hoher Leistungsfähigkeit trotz sehr niedriger Bitraten, geringem Stromverbrauch und geringer CPU-Belastung.

Zu den Kunden des Unternehmens gehören Broadcasting-Anbieter, Netzbetreiber und Gerätehersteller. 4i2i arbeitet auch eng mit dem FPGA-Anbieter Xilinx zusammen und bedient große Segmente des Marktes für professionelle Broadcast-Technik. Laut Martyn Riley, CEO und Mitgründer von 4i2i, teilen sie mit Coding Technologies die gleichen Ziele, nämlich die Realisierung hochwertiger IP-Lösungen. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum