[IFA 2011] Mitsubishi präsentiert Laser-TV-Technik

0
27
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Auf der IFA in Berlin stellt Mitsubishi Electric die in den USA und Japan mittlerweile etablierte Laser-TV-Technik erstmals dem europäischen Publikum vor, allerdings ist eine Produkteinführung noch nicht beschlossene Sache.

Anzeige

Noch bis zum Mittwoch (7. September) können sich Messebesucher in Halle 7.2 auf dem Berliner Messegelände von der brillanten Bildtechnik überzeugen, die riesige Bilddiagonalen mit hoher Energieeffizienz kombiniert. Mitsubishi greift hierfür das Rückprojektionsverfahren auf, vermeidet in der Kommunikation allerdings diese Umschreibung. Statt einer herkömmlichen Lampe, die in der Vergangenheit nach 1 500 bis 3 000 Stunden ausgewechselt werden musste, reflektiert der Projektionschip im Inneren Laserlicht. 

Dank reaktionsschneller DLP-Mikrospiegel erzeugt der Laser-TV selbst schnelle Bildsequenzen ohne Unschärfen und dies bei hohem nativen Kontrast sowie einer konkurrenzlosen Bilddiagonale von 65 Zoll bis über 90 Zoll (1,65m bzw. >2,3m). Im Falle eines 75-Zoll-Modells (1,9 Meter Bilddiagonale) gibt sich die Laser-TV-Technik mit weniger als 100 Watt im Betrieb äußerst sparsam, lediglich die Bautiefe von knapp 30 Zentimetern und das Gewicht von knapp 70 Kilogramm lassen erahnen, dass es sich nicht um einen Flachbildfernseher handelt. 
 
Sollte sich Mitsubishi im kommenden Jahr dazu durchringen, der Laser-TV-Technik auch hierzulande eine Chance zu geben, dürfen sich Großbildliebhaber auf komplett überarbeitete Modelle mit aktuellen DLP-Chips freuen. 
 
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt? Ist Laser-TV ein Thema für Sie?  Hier kommen Sie direkt zu unserer aktuellen Online-Umfrage und können durch einen Klick Ihre Meinung kundtun.[ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum